Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.130
Registrierte
Nutzer

widerrufsrecht zwischen gewerbetreibenden..

9.1.2012 Thema abonnieren
 Von 
Chronos
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 8x hilfreich)
widerrufsrecht zwischen gewerbetreibenden..

Hallo Forengemeinde,

ich plane in Kürze einen Internetauftritt ähnlich einem Branchenverzeichnis zu starten. Bei diesem Service können sich ausschließlich Gewerbetreibende kostenpflichtig eintragen.

Muss ich hierfür ein Wiederrufsrecht in meine AGB´s bzw. Verträge einbinden oder ist dies bei Geschäften zwischen Gewerbetreibenden unnötig?

Wenn ja, wie ist dieses gesetzeskonform zu formulieren?

Leider sind im Internet recht viele und sehr unterschiedliche Informationen dazu zu finden, die auch z.T. schon mehrere Jahre alt sind.

-----------------
""

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62119 Beiträge, 28569x hilfreich)

quote:
Muss ich hierfür ein Wiederrufsrecht in meine AGB´s bzw. Verträge einbinden

Nein, du musst nicht, aber du kannst.



quote:
Wenn ja, wie ist dieses gesetzeskonform zu formulieren?

Dasn kannst du recht frei formulieren, da gibt es keine speziellen Vorgaben.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Chronos
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 8x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen