Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

vodafone - multi connect - inkasso

4.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Inkasso Vodafone
 Von 
Kingjeffkoch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
vodafone - multi connect - inkasso

habe zum 9.11 meinen tel.anbieter gewechselt (von vodafone zu kabel bw). die rechnungen erhielt ich immer per e-mail, doch durch die kündigung habe ich die letzte rechnung nicht erhalten, da die email adresse mit der kündigung gelöscht wurde. am 11.12. erhielt ich eine mahnung von multi connect mit mahngebühren. nach recherchen bei meinem alten tel.anbieter (vodafone)habe ich rausgefunden, dass es sich um anteilige telefonkosten handelt. da ich keine rechnung erhalten habe, wurden diese auch nicht gezahlt. die rechnung der telefonkosten habe ich dann am 16.12. erhalten. die offenen kosten von multi connect habe ich am 14.12 ohne mahngebüren überwiesen und am 19.12 die rechnung abzüglich diesen kosten an vodafone. ich dachte somit sei die sache erledigt. heute nun von einem inkasso büro nochmals eine mahnung. auf dieser sind die überwiesenen kosten abgezogen und nur noch die mahngebühren als forderung zur zahlung fällig. es sind nur 26.- € doch hier geht es mir um mein recht bzw. prinzip, da ich ja gar nichts von den telefonkosten wusste und sie somit nicht zahlen konnte. also folglich auch keine mahngebühren zahle. wie soll ich mich jetzt am besten verhalten? bitte dringend um antwort, da ich keine weiteren inkasso schreiben mehr in meiner post wünsche! vielen dank im voraus!

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mahnschreiben vom Anwalt

Sie möchten einen Schuldner mahnen und wollen Ihrer Forderung mit einem anwaltlichen Mahnschreiben mehr Druck verleihen? Wir erstellen und versenden für Sie eine anwaltliche Mahnung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3539 weitere Fragen zum Thema
Inkasso Vodafone


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Steffen Meier
Status:
Lehrling
(1530 Beiträge, 1074x hilfreich)

... schläft mit großer Sicherheit nach 2 weiteren Mahnbriefen ein.
Der Eintritt des Verzugs (also Zugang der Rechnung) muss Vodafone bzw. multi connect nachweisen.

Mahnbescheid widersprechen, falls einer kommt - ansonsten keine weitere Reaktion zeigen!


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Kingjeffkoch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen dank! ich werde mal etwas schriftliches an alle aufsetzen und widerspruch einlegen. habe bis jetzt noch keinen widerspruch schriftlich eingelegt nur telefonisch. hatte bei meinem wechsel sowieso ziemliche probleme und die nase voll von dem schriftkram...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Steffen Meier
Status:
Lehrling
(1530 Beiträge, 1074x hilfreich)

quote:
vielen dank! ich werde mal etwas schriftliches an alle aufsetzen und widerspruch einlegen. habe bis jetzt noch keinen widerspruch schriftlich eingelegt nur telefonisch. hatte bei meinem wechsel sowieso ziemliche probleme und die nase voll von dem schriftkram...

Regel Nummer 1: Niemals mit Inkassobüros und Konsorten telefonieren!

Regel Nummer 2: In Bezug auf Inkassokosten ist ein schriftlicher Widerspruch (außer Mahnbescheid) unsinnig. Der Widerspruch wird eh ignoriert bzw. abgeschmettert.
Wichtig ist der Widerspruch nur in Bezug auf Schufa und Auskunfteien! d.h. per Einschreiben schreibt man: "Die Forderung ist strittig. Einer Weitergabe meiner Daten gemäß Bundesdatenschutzgesetz stimme ich nicht zu."



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Kingjeffkoch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

na, das kann ja noch was werden. kommt man da irgendwie wieder raus? wie gesagt, da ich keine rechnung erhalten habe konnte ich den betrag auch erst dann überweisen, als ich von connect das schreiben erhielt. die kosten sind jetzt nur noch mahngebühren und die können sich noch steigern, falls die stur sind...?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13637 Beiträge, 5733x hilfreich)

quote:
die kosten sind jetzt nur noch mahngebühren und die können sich noch steigern, falls die stur sind...?

auf dem Papier ist alles möglich - ob durchsetzungsfähig steht auf einem anderen Blatt ;-))

Die 26 € sind expl die Gebühren des ext Inkassobüros ?


-----------------
""Wer von der Quantentheorie nicht entsetzt ist, hat sie nicht verstanden" (Niels Bohr)"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Kingjeffkoch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

ja, das sind die bearbeitungskosten und 5.- € mahngebühren von multi connect! so ein schwachsinn, die schaffen sich ihre arbeit selbst! habe heute den brief abgeschickt und bin nun mal gespannt was mich in nächster zeit erwartet....

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Post vom Inkassobüro, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Inkassogebühren Verzugskosten Anwaltsgebühren

von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Wenn einmal eine Forderung oder Rechnung nicht bezahlt worden ist, kann es für den Schuldner und Gläubiger schnell teuer werden. Dieser Artikel soll Ihnen dabei ... mehr

Inkassounternehmen drohen zu Unrecht mit der Schufa

von Rechtsanwalt Dr. Ulrich Schulte am Hülse
Am 01.12.2011 veröffentlichte der Bundesverband der Verbraucherzentralen das Ergebnis einer Studie unter der Überschrift "Unseriöses Inkasso ist eine bedrohliche Plage". ... mehr

Dubiose Zahlungsaufforderung eines Inkassobüros? Keine Panik!

von Rechtsanwalt Thilo Wagner
Viele Verbraucher reagieren verunsichert, wenn sie überraschende Post eines Inkassounternehmens im Briefkasten finden und sich plötzlich einer bis dato völlig unbekannten Forderung ausgesetzt sehen ... mehr

Inkassogebühren - was ist erlaubt?

Brief vom Inkassobüro. Welche Forderungen sollte man zahlen, welche nicht? / Inkassounternehmen berechnen Zinsen, Inkassokosten, Schreibgebühren, Kontoführungsgebühren und vieles mehr. Welche Positionen können sie gerichtlich durchsetzen, welche muss man nicht zahlen? mehr