Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Kleinsbetrieb ohne Urlaubsanträge

19.12.2016 Thema abonnieren
 Von 
fb456092-60
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kleinsbetrieb ohne Urlaubsanträge

Wie der Titel schon sagt, existieren in dem Unternehmen, in welchem ich arbeite, keine Urlaubsanträge, d.h. der Urlaub wird über einen Kalender geregelt. Dazu die Frage, ist dies so rechtsgültig, es kommt mir so vor, dadurch habe ich keinerlei Möglichkeit mich zu schützen, falls er meinen Urlaub ablehnen möchte, weil er ihm niemals zustimmen musste.
Mein Problem begann heute als er mir meinen Urlaub ab nächster Woche nicht gewähren will.
Welche Optionen habe ich um meinen Urlaub gewährt zu bekommen?

Mit freundlichen Grüßen

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23631 Beiträge, 9013x hilfreich)

Es ist eigentlich üblich, dass der Urlaub durch Eintrag in den Kalender fixiert wird, wie sonst? Ob man den Antrag nun schriftlich oder mündlich stellt, das ist eine andere Frage, Formulare muss es dafür nicht geben. Na ja, jetzt für nächste Woche Urlaub beantragen, das ist ja auch reichlich kurz. Betriebsbedingt kann ein Urlaub durchaus abgelehnt werden. Ob hier betriebliche Belange vorliegen, ob andere Mitarbeiter schneller waren, keine Ahnung.

Für die Zukunft empfehle ich, so was wie eine Urlaubsplanung. Plane Deinen Urlaub weitestgehend, vorab, reiche Deinen Urlaubsplan schriftlich ein. Diese Vorgehensweise schafft Sicherheit.

Ob jetzt für nächste Woche noch was zu machen ist, es bleibt ja nur das Arbeitsgericht. Aber bei so einer kurzfristigen Planung bin ich da eher skeptisch.

wirdwerden

-- Editiert von wirdwerden am 19.12.2016 18:33

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Senior-Partner
(6176 Beiträge, 2320x hilfreich)

Oder ist es so, dass du deinen Urlaub schon längst eingetragen hast und dein Chef mit einem Mal nicht will? In diesem Fall - und wenn es dir hinreichend wichtig ist - bleibt auch nur der Weg vors Arbeitsgericht, denn als Faustregel kann gelten, dass Urlaub als bewilligt gelten kann, wenn der Chef in Kenntnis vier Wochen nicht widersprochen hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23631 Beiträge, 9013x hilfreich)

@ Blaubär: Du hast recht. Ich war unter dem Eindruck, dass heute ein Urlaubsantrag gestellt wurde.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr