Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.523
Registrierte
Nutzer

raus aus der gemeinsamen Wohnung // Betrug ??

10.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Wohnung Betrug
 Von 
guest-12311.01.2013 22:42:19
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
raus aus der gemeinsamen Wohnung // Betrug ??

Hallo zusammen :)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ?!

Ich bin am 15.12.12 mit meiner jetzigen ex-Freundin in eine gemeinsame Wohnung gezogen.
Wir stehen beide gleichberechtigt im Mietvertrag.

Nach sage und schreibe 3 Wochen !! hat sie mit mir schluss gemacht weil sie meinte sie hätte keine gefühle mehr.
hätte ihren Ex gedaten, der sie dann durcheinandergebracht hat usw.

nun habe ich aber in Ihren Gesprächsverläufen gelesen, als einer Ihrer Ex-Lover Sie gefragt hat warum Sie mit mir zusammenzieht, Sie geantwortet hat, dass Sie sich Ihre alte Wohnung nicht hätte leisten können, und es ja nen Versuch wert war es mit mir zu versuchen ... zum schluss kam:
Es gibt für alles eine Lösung :)

Nun ist es so, dass Sie hier nichtmal die hälfte der Miete zahlen könnte, da Sie lediglich Unterhalt bezieht...
Sie möchte nun eine WG mit mir hier machen

Ich kann die Wohnung alleine auch nicht finanzieren, da ich nur eine Umschulung mache ...(das wusste Sie voher)


Ich möchte aufgrund der Tatsachen schnellst Möglich aus der Wohnung raus ..stehe aber halt mit im Vertrag ...


3 Monate Kündigungsfrist (wenn sie ne kündigung unterschreibt ?? ) halte ich mit ihr einfach nicht hier aus ..

und eine zweite Wohnung kann ich mir nicht leisten.

dazu kommt meine Privatinsolvenz, sodass ich mich auch nicht trauen würde sie mit der Wohnung sitzen zu lassen, in der hoffnung dass sie das Geld berappt.

Wir haften ja gemeinschuldnerisch


gibt es nicht Irgendeine Möglichkeit aufgrund Besonderer Härte aus der Nummer raus zu kommen ??

Ich sehe das von Ihr als schweren Betrug an !!

Sie weiss dass Sie sich Ihre alte Wohnung nicht mehr leisten kann, zieht mit mir in eine 3 Zimmer Wohnung die wir uns jeweils alleine nicht leisten können und macht nach dem der Umzug , Weihnachten usw. gelaufen ist Schluss und verlange ein WG Leben ????

Wir waren überigens auch nur ein paar Monate zusammen ... so dass ich den Vorsatz unterstellen kann dass Sie einfach nur ein günstiges zuhause gesucht hat.

zu einem Freund kann ich auch kaum, da ich 2 Kinder habe die alle 14 Tage bei mir sind :(



Hilfeeeeeee ich weiss echt nicht mehr weiter ..

Ich bin glücklich um jeden Tipp

-----------------
""

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 2904 weitere Fragen zum Thema
Wohnung Betrug


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22208 Beiträge, 11786x hilfreich)

Das Mietrecht interessiert sich nicht für Ihre privaten Probleme - die sind ja nicht die Schuld des Vermieters. Also: Kündigungsfrist einhalten und die Kündigung ist nur gemeinsam zulässig.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1336x hilfreich)

quote:
gibt es nicht Irgendeine Möglichkeit aufgrund Besonderer Härte aus der Nummer raus zu kommen ??

Nö.

quote:
Ich sehe das von Ihr als schweren Betrug an !!

Kann aber der Vermieter nix für.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2033 Beiträge, 497x hilfreich)

Hallo,

da hilft alles nichts, Du musst sie bewegen die Kündigung mit zu unterschreiben. Und dann wirf ihn selbst beim Vermieter ein, daß er nicht noch abhanden kommt.

Wenn Sie aber nicht auszieht kann der Vemieter die kosten der Räumungsklage ggf. auch noch von Dir holen.

Die einzige Alternative sehe ich, wenn Du einen Nachmieter/in für Dich findest und der Vermieter damit einverstanden ist, dich aus dem Vertrag zu entlassen.

Ggf. lenkt er ja ein, wenn Du ihm darlegst, daß Du nach Abzug Unterhalt knapp über dem pfändbaren Betrag bist und im Rahmen einer Pfändung eh nicht s zu holen ist.

Oder Du versuchst es mit Anzeigen "möbliertes Wohnen auf Zeit" als Untervermietung. Muss aber der Vermieter auch mit einverstanden sein.

-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vermieter droht mit Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Eigenbedarfskündigung

Sind Sie Mieter und haben eine Eigenbedarfskündigung bekommen? Oder wollen Sie als Vermieter Eigenbedarf geltend amchen? Wenn der Vermieter eine Mietswohnung für sich selbst oder nahe stehende Personen nutzen will, kommt die Eigenbedarfskündigung in Betracht. Die Eigenbedardskündigung muss begründet sein und einen wirksamen Grund für den Eigenbedarf vorweisen. Zu den Voraussetzungen und den Rechtsfolgen können Sie sich anhand von Ratgebern oder Praxisfällen auf Frag-einen-Anwalt.de ein Bild machen. Wenn nötig, können Sie hier unkompliziert einen Rechtsanwalt fragen oder mandatieren. mehr

Kündigung (Mietrecht)

Die Kündigung Ihrer Mietwohnung sollte per Einwurf-Einschreiben an den Vermieter gehen. Alte Verträge können von der heutigen Rechtslage abweichen und sollten geprüft werden. Häufige Probleme bei Kündigungen sind die Verkürzung der Kündigungsfrist und Stellung von Nachmietern oder die Mietkaution. Für Vermieter: Ist Kündigung wegen Eigenbedarf möglich? 123recht.net hilft bei Ihren Problemen - mit oder ohne Anwalt. mehr

Eigenbedarfskündigung

BGH zum erforderlichen Inhalt des Kündigungsschreibens / Mit Urteil vom 6. Juli 2011 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum notwendigen Inhalt ... mehr

Die Eigenbedarfskündigung

von Rechtsanwalt Falk Brorsen
Auf dem Gebiet des Wohnraummietrechts gibt es nichts, was mehr – insbesondere auch gerichtliche – Streitigkeiten hervorruft, als die Eigenbedarfskündigung des Vermieters. Kein Wunder: Für den Mieter geht es um den Erhalt seines Lebensmittelpunktes... mehr