Der Führerschein auf Probe

Mehr zum Thema: Verkehrsrecht Rubrik, Führerschein, Probe, Nachprüfung
3,81 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
16

Verkehrspsychologische Beratung

Die verkehrspsychologische Beratung findet in der Form eines Einzelgesprächs mit einem Diplom-Psychologen statt. Auch hier sollen die Mängel in der Einstellung zumStraßenverkehr erkannt und die Bereitschaft, diese abzustellen, entwickelt werden.
In der Regel finden drei Sitzungen mit einer Gesamtlänge von mindestens vier Stunden statt. Eine Fahrprobe ist ebenfalls möglich. Die Teilnahmebescheinigung ist der Verkehrsbehörde vorzulegen.

678
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Der Führerschein auf Probe
Seite  2:  Allgemeines
Seite  3:  Verwarnungs- und Bußgelder
Seite  4:  Art der Delikte
Seite  5:  Aufbauseminar / Nachschulung
Seite  6:  Weitere Verstöße innerhalb der Probezeit
Seite  7:  Entzug der Fahrerlaubnis
Seite  8:  Verkehrspsychologische Beratung
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Verkehrsrecht Das Punkte-System und das Verkehrszentralregister