Urlaub

Mehr zum Thema: Arbeitsrecht, Urlaub, Arbeitsrecht
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Anspruchsvoraussetzungen

Berechtigte sind alle Arbeitnehmer und arbeitnehmerähnlichen Personen. Im Bereich der Heimarbeit sind Sonderregelungen zu beachten, die hier wegen ihres Umfangs nicht ausführlich dargestellt werden können.
Für den vollen Urlaubsanspruch muss das Arbeitsverhältnis mindstens sechs Monate bestehen. Bei einer kürzeren Dauer des Arbeitsverhältnisses ist ein Zwölftel des Jahresurlaubs pro vollem Beschäftigungsmonat zu gewähren.

Der Zeitpunkt des Urlaubs kann vom Arbeitgeber festgelegt werden. Eine "Selbstbeurlaubung" durch den Arbeitnehmer ist nicht gestattet und stellt einen Kündigungsgrund dar. Selbstverständlich muss der Arbeitgeber die Wünsche seiner Arbeitnehmer berücksichtigen, falls nicht dringende betriebliche Belange entgegenstehen. Arbeitnehmern mit schulpflichtigen Kindern ist zum Beispiel möglichst Urlaub in den Schulferien zu gewähren. Es können auch allgemeine Betriebsferien angeordenet werden.


Wir
empfehlen

Arbeitsvertrag prüfen

Nicht alle Klauseln im Arbeitsvertrag sind wirksam, und je nach Ihrer Verhandlungsposition können Sie als Arbeitnehmer Klauseln im Arbeitsvertrag vor Ihrer Unterschrift ganz streichen oder zu Ihren Gunsten abändern. Wir helfen Ihnen dabei!

Jetzt loslegen
1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Urlaub
Seite  2:  Anspruchsvoraussetzungen
Seite  3:  Dauer
Seite  4:  Bezahlung
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Geltungsbereich des Arbeitsrechts
Arbeitsrecht Arbeitsvergütung
Arbeitsrecht Kündigung
Arbeitsrecht Kündigungsschutz
Arbeitsrecht Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht