Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
495.923
Registrierte
Nutzer

mit 19 rausgeschmissen

8.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)
mit 19 rausgeschmissen

Hey erstmal
Also ich würde vor fast 2wochen rausgeschmissen
Und wollte mal fragen was ich machen kann um vielleicht eine eigene Wohnung zu bekommen?

-- Editiert von Moderator am 08.01.2018 17:19

-- Thema wurde verschoben am 08.01.2018 17:19

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



45 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(25354 Beiträge, 10541x hilfreich)

Nun ja, arbeiten, eine Wohnung suchen, mieten.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Nun ja, arbeiten, eine Wohnung suchen, mieten.

wirdwerden

Also ich bin ja im ersten Lehrjahr aber ich verdiene nicht mal 400 € und könnte mir daher nicht mal eine Wohnung leisten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
eh1960
Status:
Lehrling
(1054 Beiträge, 362x hilfreich)

Zitat (von go481638-88):
Zitat (von wirdwerden):
Nun ja, arbeiten, eine Wohnung suchen, mieten.

wirdwerden

Also ich bin ja im ersten Lehrjahr aber ich verdiene nicht mal 400 € und könnte mir daher nicht mal eine Wohnung leisten


Dann sind die Eltern verpflichtet, entweder die Wohnung zu stellen (kann ein Zimmer in ihrer Wohnung sein) oder aber die Kosten für eine Wohnung zu übernehmen, abzüglich eines zumutbaren Eigenanteils, der bei 400€/Monat nicht sehr hoch sein wird.

Stellen die Eltern sich quer, geht man zum Sozialamt (oder zum Jugendamt, ist letztlich egal, beide Behörden schicken einen zu der Stelle, die konkret jeweils zuständig ist) und schildert die Lage. Und/oder zu einem Anwalt, denn man kann die Eltern gerichtlich zwingen, ihren Unterhaltspflichten nachzukommen.
Das Sozialamt wird dann vorläufig die Kosten übernehmen und sich bei den Eltern zurückholen.

Die Eltern müssen dem in der Ausbildung befindlichen Kind durchaus keine eigene Wohnung finanzieren - aber dann müssen sie das Kind zu Hause wohnen lassen. Wollen sie es nicht mehr zu Hause haben, müssen sie eine Wohnung finanzieren.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
little-beagle
Status:
Lehrling
(1827 Beiträge, 1015x hilfreich)

Um einem Berufsanfänger einen Start ins Leben zu ermöglichen, damit er sich später mal mit meiner Rente (Haha!) revanchieren kann, werf ich einfach mal in den Ring: Ab zum Arbeits-/Sozialamt. Dort wird man beraten bzgl. Ansprüchen, die man haben könnte, z.B. Aufstockung ALG II. Es KÖNNTE auch sein, dass die Eltern noch zum Unterhalt verpflichtet sind, kommt halt drauf an, was Du in den letzten Jahren gemacht hast.

Allerdings, und das ist böse, gemein und hinterhältig - ich bitte um Nachsicht: Sofern Deine Eltern Dich vor die Tür gesetzt haben, damit Du endlich Verantwortung für Dich übernimmst, habe ich das Bedürfnis, den Eltern ein Bier auszugeben. Der Zeitpunkt " ausgerechnet an Weihnachten" lässt in mir aber die Vermutung entstehen, dass da noch was anderes vorgefallen ist...

Der Neugier halber: Wo wohnst Du denn seit 2 Wochen? Unter den Brücken ist es im Dezember/Januar ja recht kalt.

Insgesamt erscheinst Du mit 19 Jahren noch etwas weltfremd; das solltest Du dringend abstellen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von eh1960):
Zitat (von go481638-88):
Zitat (von wirdwerden):
Nun ja, arbeiten, eine Wohnung suchen, mieten.

wirdwerden

Also ich bin ja im ersten Lehrjahr aber ich verdiene nicht mal 400 € und könnte mir daher nicht mal eine Wohnung leisten


Dann sind die Eltern verpflichtet, entweder die Wohnung zu stellen (kann ein Zimmer in ihrer Wohnung sein) oder aber die Kosten für eine Wohnung zu übernehmen, abzüglich eines zumutbaren Eigenanteils, der bei 400€/Monat nicht sehr hoch sein wird.

Stellen die Eltern sich quer, geht man zum Sozialamt (oder zum Jugendamt, ist letztlich egal, beide Behörden schicken einen zu der Stelle, die konkret jeweils zuständig ist) und schildert die Lage. Und/oder zu einem Anwalt, denn man kann die Eltern gerichtlich zwingen, ihren Unterhaltspflichten nachzukommen.
Das Sozialamt wird dann vorläufig die Kosten übernehmen und sich bei den Eltern zurückholen.

Die Eltern müssen dem in der Ausbildung befindlichen Kind durchaus keine eigene Wohnung finanzieren - aber dann müssen sie das Kind zu Hause wohnen lassen. Wollen sie es nicht mehr zu Hause haben, müssen sie eine Wohnung finanzieren.

Aber was ist wenn die Eltern Hartz IV beziehen?
Und ich auch nicht mehr zurück will?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von little-beagle):
Um einem Berufsanfänger einen Start ins Leben zu ermöglichen, damit er sich später mal mit meiner Rente (Haha!) revanchieren kann, werf ich einfach mal in den Ring: Ab zum Arbeits-/Sozialamt. Dort wird man beraten bzgl. Ansprüchen, die man haben könnte, z.B. Aufstockung ALG II. Es KÖNNTE auch sein, dass die Eltern noch zum Unterhalt verpflichtet sind, kommt halt drauf an, was Du in den letzten Jahren gemacht hast.

Allerdings, und das ist böse, gemein und hinterhältig - ich bitte um Nachsicht: Sofern Deine Eltern Dich vor die Tür gesetzt haben, damit Du endlich Verantwortung für Dich übernimmst, habe ich das Bedürfnis, den Eltern ein Bier auszugeben. Der Zeitpunkt " ausgerechnet an Weihnachten" lässt in mir aber die Vermutung entstehen, dass da noch was anderes vorgefallen ist...

Der Neugier halber: Wo wohnst Du denn seit 2 Wochen? Unter den Brücken ist es im Dezember/Januar ja recht kalt.

Insgesamt erscheinst Du mit 19 Jahren noch etwas weltfremd; das solltest Du dringend abstellen.

8

Also zurzeit wohne ich bei einem Freund
Weltfremd?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cirius32832
Status:
Praktikant
(926 Beiträge, 437x hilfreich)

An solche Sachen geht man Systematisch, und mit "was wäre wenn" ist dir nicht geholfen. Also

1. schnellstens zum Jugendamt und dort vorsprechen

alles weitere wird sich aus diesem Gespräch ergeben,

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23683 Beiträge, 13034x hilfreich)

Also ich bin ja im ersten Lehrjahr aber ich verdiene nicht mal 400 € und könnte mir daher nicht mal eine Wohnung leisten Da wird Ihnen wohl schlicht keiner eine Wohnung vermieten. Hätten Sie eine, könnten Sie evtl. aufstockend Alg 2 beziehen, da Elternunterhalt ja offenbar ausfällt. Als erstes sollten Sie sich aber mal um das Kindergeld kümmern - das wäre von den Eltern an Sie weiterzuleiten oder direkt an Sie auszuzahlen (sog. "Abzweigung").

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
An solche Sachen geht man Systematisch, und mit "was wäre wenn" ist dir nicht geholfen. Also

1. schnellstens zum Jugendamt und dort vorsprechen

alles weitere wird sich aus diesem Gespräch ergeben,

Ja mit jugendamt habe ich ja auch schon überlegt aber das Problem ist dass noch nie irgendwas vorgefallen ist
Also könnte es sein das ich vielleicht in ein Betreuten Wohnen oder wg komme und das wäre eigentlich nichts für mich

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Also ich bin ja im ersten Lehrjahr aber ich verdiene nicht mal 400 € und könnte mir daher nicht mal eine Wohnung leisten Da wird Ihnen wohl schlicht keiner eine Wohnung vermieten. Hätten Sie eine, könnten Sie evtl. aufstockend Alg 2 beziehen, da Elternunterhalt ja offenbar ausfällt. Als erstes sollten Sie sich aber mal um das Kindergeld kümmern - das wäre von den Eltern an Sie weiterzuleiten oder direkt an Sie auszuzahlen (sog. "Abzweigung").

Kindergeld habe ich schon alles erledigt aber ich weiß jetzt nicht weiter!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23683 Beiträge, 13034x hilfreich)

Es geht auch nicht weiter - eine eigene Wohnung werden Sie kaum kriegen und Wohnformen des Jugendamtes lehnen Sie ab: Da müssen Sie halt in der derzeitigen Situation bleiben.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23683 Beiträge, 13034x hilfreich)

(Doppelpost)

-- Editiert von muemmel am 08.01.2018 13:41

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Es geht auch nicht weiter - eine eigene Wohnung werden Sie kaum kriegen und Wohnformen des Jugendamtes lehnen Sie ab: Da müssen Sie halt in der derzeitigen Situation bleiben.

Kann doch da nicht bleiben
Die haben 6kinder !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23683 Beiträge, 13034x hilfreich)

Dann müssen Sie halt in eine Obdachlosenunterkunft. Es wird kein Wunder geschehen und eine Wohnung vom Himmel fallen...

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Dann müssen Sie halt in eine Obdachlosenunterkunft. Es wird kein Wunder geschehen und eine Wohnung vom Himmel fallen...

Nene ich geh zum Amt und werde da mal fragen was ist

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23683 Beiträge, 13034x hilfreich)

Zum Jugendamt?

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Zum Jugendamt?

Die schicken mich bestimmt in einer WG oder so und das will ich ja nicht bin fast 20jahre da will man sein eigenen Weg gehen eigenlich

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Zum Jugendamt?

Die schicken mich bestimmt in einer WG oder so und das will ich ja nicht bin fast 20jahre da will man sein eigenen Weg gehen eigenlich

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23683 Beiträge, 13034x hilfreich)

Die schicken mich bestimmt in einer WG oder so Sie ziehen also die Obdachlosenunterkunft vor? Oder glauben Sie ernsthaft, das Jobcenter gäbe Ihnen eine Wohnung?

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Die schicken mich bestimmt in einer WG oder so Sie ziehen also die Obdachlosenunterkunft vor? Oder glauben Sie ernsthaft, das Jobcenter gäbe Ihnen eine Wohnung?

Ich weiß es ja nicht deswegen hab ich gefragt was ich machen kann
Dann muss ich halt zum Jugendamt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Senior-Partner
(6244 Beiträge, 3461x hilfreich)

Hallo,

du hast die Frage wie es zu dem Rauswurf kam noch nicht beantwortet, könnte aber auch noch von Belang sein.

Aus welchem Grund willst du nicht mehr zu den Eltern zurück? Auch das könnte von Belang sein. Wenn die Eltern sagen du kannst bei denen wohnen, muss es schon ein sehr guter Grund sein, weswegen u sagen könntest das geht nichtmehr...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Hallo,

du hast die Frage wie es zu dem Rauswurf kam noch nicht beantwortet, könnte aber auch noch von Belang sein.

Aus welchem Grund willst du nicht mehr zu den Eltern zurück? Auch das könnte von Belang sein. Wenn die Eltern sagen du kannst bei denen wohnen, muss es schon ein sehr guter Grund sein, weswegen u sagen könntest das geht nichtmehr...

Also warum ich rausgeschmissen wurde ist weil erstens wegen Geld und weil wir uns seit fast ein Jahr nur noch in der Wolle haben schon so schlimm dass wir uns gegenseitig fast nur noch anschreien besser gesagt anbrüllen
Das ist auch der Grund warum ich nicht mehr zurück will werde eh nur angebrüllt
Meine Mutter will nicht mehr dass ich bei ihr wohne auch weil sie selber krank ist dass sie sich nicht aufregen kann also nicht darf!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23683 Beiträge, 13034x hilfreich)

Dann muss ich halt zum Jugendamt Das müssen Sie ohnehin - ohne Bescheinigung des JA, daß ein Wohnen bei den Eltern nicht zumutbar ist, gibt es ohnehin kein Geld vom Jobcenter (die U-25-Regelung).

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Dann muss ich halt zum Jugendamt Das müssen Sie ohnehin - ohne Bescheinigung des JA, daß ein Wohnen bei den Eltern nicht zumutbar ist, gibt es ohnehin kein Geld vom Jobcenter (die U-25-Regelung).

Ja ich hoffe aber dass ich nicht zu einer WG muss

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
fb367463-2
Status:
Bachelor
(3786 Beiträge, 1843x hilfreich)

Zitat (von go481638-88):
Ja mit jugendamt habe ich ja auch schon überlegt aber das Problem ist dass noch nie irgendwas vorgefallen ist
Also könnte es sein das ich vielleicht in ein Betreuten Wohnen oder wg komme und das wäre eigentlich nichts für mich

Zitat (von go481638-88):
Die schicken mich bestimmt in einer WG oder so und das will ich ja nicht bin fast 20jahre da will man sein eigenen Weg gehen eigenlich

Tja, da hilft dann nur ein Job, in dem Sie genug für solche Sperenzchen verdienen. Es ist Zeit, mal in der Realität anzukommen! Es geht nicht nach Wunsch oder eigenen Vorstellungen, sondern nach dem, was angesagt ist. Und das ist kurzfristig halt WG oder Obdachlosenunterkunft.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
Zitat (von go481638-88):
Ja mit jugendamt habe ich ja auch schon überlegt aber das Problem ist dass noch nie irgendwas vorgefallen ist
Also könnte es sein das ich vielleicht in ein Betreuten Wohnen oder wg komme und das wäre eigentlich nichts für mich

Zitat (von go481638-88):
Die schicken mich bestimmt in einer WG oder so und das will ich ja nicht bin fast 20jahre da will man sein eigenen Weg gehen eigenlich

Tja, da hilft dann nur ein Job, in dem Sie genug für solche Sperenzchen verdienen. Es ist Zeit, mal in der Realität anzukommen! Es geht nicht nach Wunsch oder eigenen Vorstellungen, sondern nach dem, was angesagt ist. Und das ist kurzfristig halt WG oder Obdachlosenunterkunft.

Das ist normal das ich erstmal nicht viel verdiene in der Ausbildung
Wg und obdachlosenunterkunft muss ich schon mal nicht hätte denn Termin beim Jugendamt und es hört sich ganz gut an wird nur ein schwerer Weg für die eigene Wohnung

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Senior-Partner
(6244 Beiträge, 3461x hilfreich)

Ein Minijob neben der Ausbildung dürfte auch machbar sein, würde auch nochmal bis zu 450Euro im Monat einbringen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
drkabo
Status:
Unparteiischer
(9345 Beiträge, 6870x hilfreich)

Wenn Sie vom Jugendamt die Bescheinigung haben, dass ein Wohnen bei den Eltern nicht mehr möglich ist und damit zum Jobcenter gehen, wird man Sie nicht in eine WG stecken - man wird Ihnen einfach einen Antragsformular auf aufstockendes ALG2 in die Hand drücken oder (wahrscheinlicher) Ihnen sagen, dass Sie Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen sollen.
Und wenn die Anträge bewilligt werden, bekommen Sie weder eine WG noch eine Wohnung, sondern Geld.
Eine Unterkunft suchen (und finden) müssen Sie selbt.
Ob das Geld dann für eine eigene Wohnug reicht, oder nur für eine WG - das steht auf einem anderen Blatt.

Sie müssen sich vom Gedanken verabschieden, dass Ihnen irgend ein Amt eine (Wunsch-)Wohnung sucht.
Sozialleistungen für Erwachsene bestehen im Regelfall aus Geld, um damit Miete zahlen zu können. Eine Mietwohnung finden, die zum eigenen Geldbeutel passt, muss man selbst.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Ein Minijob neben der Ausbildung dürfte auch machbar sein, würde auch nochmal bis zu 450Euro im Monat einbringen...

Ist nicht machbar daher dass ich um 3 Uhr aufstehen muss und bis 17 18 Uhr arbeiten muss wird das ganz schwer!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
go481638-88
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Ein Minijob neben der Ausbildung dürfte auch machbar sein, würde auch nochmal bis zu 450Euro im Monat einbringen...

Ist nicht machbar daher dass ich um 3 Uhr aufstehen muss und bis 17 18 Uhr arbeiten muss wird das ganz schwer!

Zitat (von drkabo):
Wenn Sie vom Jugendamt die Bescheinigung haben, dass ein Wohnen bei den Eltern nicht mehr möglich ist und damit zum Jobcenter gehen, wird man Sie nicht in eine WG stecken - man wird Ihnen einfach einen Antragsformular auf aufstockendes ALG2 in die Hand drücken oder (wahrscheinlicher) Ihnen sagen, dass Sie Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen sollen.
Und wenn die Anträge bewilligt werden, bekommen Sie weder eine WG noch eine Wohnung, sondern Geld.
Eine Unterkunft suchen (und finden) müssen Sie selbt.
Ob das Geld dann für eine eigene Wohnug reicht, oder nur für eine WG - das steht auf einem anderen Blatt.

Sie müssen sich vom Gedanken verabschieden, dass Ihnen irgend ein Amt eine (Wunsch-)Wohnung sucht.
Sozialleistungen für Erwachsene bestehen im Regelfall aus Geld, um damit Miete zahlen zu können. Eine Mietwohnung finden, die zum eigenen Geldbeutel passt, muss man selbst.

Ja das mit suchen ist mir ja klar dass ich das selber machen muss
Wie gesagt Jugendamt meinte das es so gesagt gut aus seht mit einer Wohnung muss halt nur viele Sachen machen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12