Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.204
Registrierte
Nutzer

Kann eine überzahlte Pfändung wieder aufleben?

8.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Pfändung
 Von 
Oma97
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kann eine überzahlte Pfändung wieder aufleben?

Hallo,
Folgender Fall:
im Jahr 2010 KtoPfändung erhalten, im Oktober 2010 Pfändung voll bezahlt, durch besondere Umstände sogar überzahlt, vom Gläubiger anscheinend da nur ruhend gestellt.
Wegen Fristüberschreitung einer neuen Zahlung um 4 Tage in 2011 wurde die urspüngliche KtoPfändung vom Gläubiger wieder aktiv, wie geht das , die ursprüngliche Forderung war doch mehr als bezahlt.

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 334 weitere Fragen zum Thema
Pfändung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
CBW
Status:
Lehrling
(1635 Beiträge, 924x hilfreich)

Hallo,
der Drittschuldner (die Bank) ist nach wie vor verpflichtet, insofern sie nicht selbst die Forderung beglichen hat. Sie kann also nur dann die Pfändung aufheben, wenn der Gläubiger dies auch mitgeteilt hat.
Das die Pfändung sich erledigt hat, hätte der Gläubiger der Bank mitteilen müssen! Also schnellstmöglich mit Zahlungsnachweis zum Amtsgericht und Pfändungsschutz beantragen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen