Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.922
Registrierte
Nutzer

Superlativ erlaubt?

3.11.2017 Thema abonnieren
 Von 
Hans34
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 11x hilfreich)
Superlativ erlaubt?

Hallo,
ist eine werbliche Aussage wie "Die vielleicht beste Bratwurst der Welt" erlaubt?
Danke für Rat.
Grüße

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(57878 Beiträge, 27788x hilfreich)

Auch Superlative sind erlaubt
- wenn sie nachweislich wahr sind
und / oder
- durch zusätzliche Umsände für den normalen Verbraucher erkennbar relativiert werden



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Schüler
(459 Beiträge, 415x hilfreich)

Zitat:
ist eine werbliche Aussage wie "Die vielleicht beste Bratwurst der Welt" erlaubt?

Das richtet sich nach § 5 UWG: "Unlauter handelt, wer eine irreführende geschäftliche Handlung vornimmt, die geeignet ist, den Verbraucher oder sonstigen Marktteilnehmer zu einer geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, die er andernfalls nicht getroffen hätte. (...)"

Wobei das Verständnis und Verhalten eines "durchschnittlich informierten, verständigen und informierten" Verbrauchers maßgeblich ist.

Es kommt also darauf an, ob die Gefahr besteht, daß Angabe "die vielleicht beste Bratwurst der Welt" beim durchschnittlichen Verbraucher eine irrige Vorstellung auslösen könnte, die ihn zum Kauf dieser Bratwurst verleiten könnte, was er nicht getan hätte, wenn nicht irreführend gehandelt worden wäre ( wenn also entweder nur geworben würde "Bratwurst aus litauischem *******efleisch mit türkischen Gewürzen" oder wenn überhaupt keine Werbung geschaltet worden wäre. )

RK

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
drkabo
Status:
Unparteiischer
(9213 Beiträge, 6825x hilfreich)

Der durchschnittlich verständige Verbraucher würde die Werbung "Die vielleicht beste Bratwurst der Welt" als das verstehen, was sie ist - nämlich als eine allgemeine Anpreisung. Das ist viel zu unkonkret, um irgendwelche (potenziell irrigen) Vorstellungen auszulösen. Henkel wirbst ja auch mit "Das beste Persil aller Zeiten".

Außerdem ist hier der superlativ relativiert durch das Wort "vielleicht". Ferrero wirbt ja auch mit "Die wahrscheinlich längste Praline der Welt".

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(57878 Beiträge, 27788x hilfreich)

Zitat (von RrKOrtmann):
Es kommt also darauf an, ob die Gefahr besteht, daß Angabe "die vielleicht beste Bratwurst der Welt" beim durchschnittlichen Verbraucher eine irrige Vorstellung auslösen könnte, die ihn zum Kauf dieser Bratwurst verleiten könnte,

Der durchschnittlich verständige Verbraucher sollte wohl über über den Wortschatz des Sprachniveau A2 / B1 verfügen ...



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
spatenklopper
Status:
Master
(4882 Beiträge, 2583x hilfreich)

Zitat (von drkabo):
Außerdem ist hier der superlativ relativiert durch das Wort "vielleicht". Ferrero wirbt ja auch mit "Die wahrscheinlich längste Praline der Welt".

Das ist ein schönes Beispiel. :)

Erstens ist Duplo keine Praline im klassischen Sinne und zweitens, wenn man Duplo als Praline zählen würde, wäre sie nicht die Längste ihrer Art.
Reicht es da aus, ein "möglicherweise, vielleicht, wahrscheinlich" in den Superlativ einzubauen, obwohl die Behauptung nachweislich falsch ist?

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(30899 Beiträge, 10457x hilfreich)

Zitat:
Erstens ist Duplo keine Praline im klassischen Sinne

Ein Duplo kann man durchaus als Praline einstufen (Anlage 1 Nr. 10 KakaoV)

Zitat:
wenn man Duplo als Praline zählen würde, wäre sie nicht die Längste ihrer Art.

Welche ist denn länger?

Zitat:
Reicht es da aus, ein "möglicherweise, vielleicht, wahrscheinlich" in den Superlativ einzubauen, obwohl die Behauptung nachweislich falsch ist?

Nein.

Um beim Beispiel Duplo zu bleiben:
Sollte es ein Konkurrenzprodukt geben, das länger ist, dann dürfte Ferrero nicht so werben.

Allerdings reicht es nicht aus, dass irgendwo auf der Welt ein Chocolatier eine einzelne längere Praline produziert hat, z.B. mit dem Ziel in das Guiness Buch der Rekorde zu kommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cabel
Status:
Praktikant
(721 Beiträge, 190x hilfreich)

Wie misst man den Qualitätsgehalt einer Bratwurst?
Reicht es hier für den Beweis der Wahrheit aus wenn man sagt "Uli, Heinz und auch der Peter haben unabhängig voneinander gesagt das dies die beste Bratwurst ist die sie je gegessen haben." Daraus könnte man doch schließen, dass zumindest Grund zur Annahme besteht das dies die beste Bratwurst der Welt ist (was ja auch durch das "vielleicht" nochmal als bloße Vermutung dar gestellt wird) Oder sehe ich das falsch.

Natürlich wäre es hilfreich wenn der TE ein Grillfest macht und alle Mitglieder des Forums hier zur Verköstigung einlädt. Aber ich schweife ab...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
reckoner
Status:
Schlichter
(7771 Beiträge, 3138x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Henkel wirbst ja auch mit "Das beste Persil aller Zeiten".
Das ist aber kein passender Vergleich, Henkel vergleicht ja nur mit sich selber (es wäre übrigens seltsam, wenn die Aussage nicht stimmen würde - aber gut, es mag Gründe geben ein Produkt absichtlich zu verschlechtern).

Stefan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
spatenklopper
Status:
Master
(4882 Beiträge, 2583x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(30899 Beiträge, 10457x hilfreich)

Zitat:
Wissenschaftlich belegt. :cheers:

Leider hat der Wissenschaftler vergessen, den Schokoladenanteil festzustellen. Der muss nämlich mindestens 25% betragen, damit sich ein gefüllter Schokoriegel auch Praline nennen darf.
:banana:

Allerdings scheitern wohl alle getesteten Schokoriegel an der zweiten Voraussetzung für die Verwendung des Begriffs "Praline". Eine Praline muss nach Anlage 1 Nr. 10 KakaoV mundgerecht sein. Warum also darf Ferrero das Duplo als Praline bezeichnen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
cabel
Status:
Praktikant
(721 Beiträge, 190x hilfreich)

Zitat (von hh):
Eine Praline muss nach Anlage 1 Nr. 10 KakaoV mundgerecht sein.

Hm, als ich klein war habe ich damals bei meinem Onkel im hintersten Schrank auch ein Magazin gefunden, welches Praline hieß. Da waren aber nur lauter unbekleidete Damen drin, mundgerecht war das ganze nicht. Es kann zwar unter Umständen dazu führen, dass etwas mundgerecht wird... jedoch verlasse ich erneut das Thema.

Durfte sich dieses Magazin also Praline nennen, wenn es wieder mundgerecht war noch 25% Schokoladenanteil hatte? Oder war das irreführende Werbung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
eh1960
Status:
Praktikant
(905 Beiträge, 343x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Hallo,

Zitat:
Henkel wirbst ja auch mit "Das beste Persil aller Zeiten".
Das ist aber kein passender Vergleich, Henkel vergleicht ja nur mit sich selber (es wäre übrigens seltsam, wenn die Aussage nicht stimmen würde - aber gut, es mag Gründe geben ein Produkt absichtlich zu verschlechtern).

Procter & Gamble wurde die Werbung "Dash wäscht so weiß, weißer geht's nicht" nicht beanstandet mit dem Argument, daß der durchschnittliche Verbraucher wisse, daß Waschmittelwerbung nicht ernst, geschweige denn wörtlich genommen werden kann.

"Die vielleicht beste Bratwurst der Welt" stellt im übrigen den Superlativ selbst schon wieder in Frage und sagt lediglich "Vielleicht ist dies die beste Bratwurst der Welt".

Das als wettbewerbswidrig einzustufen halte ich für stark überspannt, und ich bezweifle, daß ein deutsches Gericht das mitmachen würde.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
reckoner
Status:
Schlichter
(7771 Beiträge, 3138x hilfreich)

Hallo,

kam der Gedanke für diesen Thread eigentlich aufgrund der heutigen Folge von "Professor T" (ZDF 20:15)? Denn dort kam der Slogan "Beste Bratwurst von Köln" (oder so ähnlich) vor. :grins:

Stefan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Student
(2516 Beiträge, 1117x hilfreich)

Zitat (von cabel):
Wie misst man den Qualitätsgehalt einer Bratwurst?
Reicht es hier für den Beweis der Wahrheit aus wenn man sagt "Uli, Heinz und auch der Peter haben unabhängig voneinander gesagt das dies die beste Bratwurst ist die sie je gegessen haben."

Genau aus dem Grund wirbt auch niemand mit "der/die/das Beste", weil es unzulässig wäre.
"Die längste" kann man quantifizieren und daher nachprüfen. Schon "der größte Möbelhändler" wurde als vor Gericht als unzulässig angesehen, weil unklar ist, ob Größe sich auf den Umsatz, die Filialanzahl, die Verkaufsfläche, die Produktanzahl oder ... beziehen soll.

Ergo darf vergleichend nur mit objektiv nachprüfbaren Kriterien geworben werden. "Das Leckerste", "die Feinste" - unzulässig. Lediglich objektiv völlig offensichtlich nicht nachprüfbar subjektive Kriterien wie "der Coolste" würde ich noch als zulässig ansehen. (Da ich bei "der Leckerste" erwarte, daß es praktisch jedem Käufer, also auch mir, besser schmeckt als die gesamte Konkurrenz, während die Frage, das "der Coolste" ist, schon zwischen mir und 3 Freunden 4 verschiedene Meinungen erzeugt.)

Das ist auch mit Einschränkungen ("der womöglich leckerste Keks") nicht anders.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
reckoner
Status:
Schlichter
(7771 Beiträge, 3138x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Genau aus dem Grund wirbt auch niemand mit "der/die/das Beste", weil es unzulässig wäre.
Hast du noch nie die TV-Werbung von bett1.de gesehen?

Stefan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
cabel
Status:
Praktikant
(721 Beiträge, 190x hilfreich)

Zitat (von BigiBigiBigi):
Genau aus dem Grund wirbt auch niemand mit "der/die/das Beste", weil es unzulässig wäre.
"Die längste" kann man quantifizieren und daher nachprüfen. Schon "der größte Möbelhändler" wurde als vor Gericht als unzulässig angesehen, weil unklar ist, ob Größe sich auf den Umsatz, die Filialanzahl, die Verkaufsfläche, die Produktanzahl oder ... beziehen soll.

"Meister, warum heißen Deutschländer eigentlich Deutschländer?"
"Na weil da von den beliebtesten Würstchen Deutschlands das Beste zusammen kommt."

-- Editiert von cabel am 14.06.2018 00:05

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
drkabo
Status:
Unparteiischer
(9213 Beiträge, 6825x hilfreich)

".. knackig wie Wiener."

Und das ist der Moment, wo ich mich immer frage, ob da jemand großdeutsche Fantasien hat ("ein Volk, ein Reich, ein Würstchen") oder einfach nur im Erdkunde-Unterricht nicht aufgepasst hat. *duck und weg*

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
cabel
Status:
Praktikant
(721 Beiträge, 190x hilfreich)

Zitat (von drkabo):
Und das ist der Moment, wo ich mich immer frage, ob da jemand großdeutsche Fantasien hat ("ein Volk, ein Reich, ein Würstchen") oder einfach nur im Erdkunde-Unterricht nicht aufgepasst hat. *duck und weg*

Witzigerweise wurden die Wiener Würstchen tatsächlich von einem Deutschen erfunden, nämlich einen Frankfurter

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen