Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.403
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Aufbewahrungsfrist für Bescheide durch Behörden?

26.3.2015 Thema abonnieren
 Von 
fb335827-41
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Aufbewahrungsfrist für Bescheide durch Behörden?

Hallo,

ich habe gerade die Neufeststellung eines Grads der Behinderung beim Versorungsamt gestellt (heißt heute anders). Nun wollten sie vor einigen Wochen von mir eine Kopie des Bescheides, den sie selber erlassen haben. Da dieser aber nun schon ca 22 Jahre alt ist, ich mehrmals umgezogen bin und einiges verloren ging, habe ich ihn nicht mehr. Nach einigen erneuten Schreiben, wo ich zum Beispiel angeben sollte, wer den Bescheid erlassen hat, kommt nun wieder, dass ich eine Kopie des Bescheides schicken soll. Nun würde ich gerne wissen, wie lange eine Behörde solch einen Bescheid aufbewahren muss (und ob ein Namenswechsel - inzwischen schon zweimal von Versorgungsamt zu Amt für soziale Angelegenheiten bis zum heutigen noch längeren Namen - dies irgendwie beeinflusst? Ich war kürzlich zu einem Praktikum in einem Krankenhaus und dort bewahrt man Berichte 30 Jahre lang auf im Archiv. Ist da nur wer zu faul, um in den Keller zu gehen? Außerdem habe ich ja eine Neufeststellung beantragt, weil ich noch den alten Ausweis habe und dieser laut Webseite nicht verlängert werden kann, sondern nur Neufeststellung beantragt.
Irgendwie komme ich mir so langsam veralbert vor. Ich bräuchte nun auf jeden Fall die Info, wie lange die noch den Bescheid haben müssen.

Danke im Voraus!

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid kostenlos prüfen

Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 oder JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2. Viele Bescheide sind fehlerhaft - wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht!

Jetzt loslegen



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(61333 Beiträge, 28430x hilfreich)

Gar nicht. Kann sie auch gar nicht, dnen man hat ihn Dir im Original zugesendet, das wars.

Die bewahren höchstens noch eine Kopie auf, das aber nur für ca. 5 Jahre.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen