Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.778
Registrierte
Nutzer

Art. 33 GG - Eignung, Leistung, Befähigung

2.4.2015 Thema abonnieren
 Von 
Grober Klotz
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Art. 33 GG - Eignung, Leistung, Befähigung

Hallo,

diese o.g. drei Bedingungen gehören ja zur Bewerberauswahl bei Ausschreibungen für öffentliche Stellen. Was ist denn aber eigentlich der Unterschied von Eignung zur Befähigung ? Anders gefragt, kann jemand nicht geeignet sein, der bereits über mehrere Jahre identische, befristete Stellen wie die ausgeschriebene - nun feste Stelle- durchgehend mit Bestbewertungen ( "hervorragend in schwierigster Lage" ) besetzt hat ? Ist der vielleicht befähigt, aber nicht geeignet ? Wo liegt der Unterschied ? Und wo finde ich ggf. Quellen ?
Danke vorab für Einschätzungen !

-- Editier von Grober Klotz am 02.04.2015 21:23

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Grober Klotz
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Nachsatz, habs hier platziert auch wenn es in die Grundgesetz/Arbeitsrechtecke passen könnte, hoffe das geht i.O. ;-)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(61515 Beiträge, 28463x hilfreich)

Eignung: generelle Tauglichkeit für etwas
Befähigung: Qualifikation durch offizielle Prüfung/vorgeschriebene Ausbildung zu etwas erhalten haben und es ausüben zu können

Die Befähigung schließ immer die Eignung ein, die Eignung aber nicht immer automatisch die Befähigung.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen