Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.597
Registrierte
Nutzer

SKY ist gekündigt, haben aber schon seit einem halben Jahr fehlende Beiträge nicht mehr abgebucht

1.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Geld Sky
 Von 
fb384763-53
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 102x hilfreich)
SKY ist gekündigt, haben aber schon seit einem halben Jahr fehlende Beiträge nicht mehr abgebucht

Hallo und ein gesundes neues Jahr,

bitte den Beitrag in das richtige Forum verschieben, falls es die falsche Stelle ist.

Ich habe folgendes "Problem":

Mein SKY Abo habe ich zum 30.09.2017 gekündigt und die Kündigungsbestätigung liegt mir auch vor. Das Abo sollte also zu Ende sein. Bis heute hat SKY aber den Receiver nicht zurückgefordert und meine Smartcard funktioniert immernoch, ich kann also bis heute (3 Monate nach Aboende) immernoch SKY schauen.

Der Grund ist wohl, dass SKY seit März den monatlichen Betrag nicht mehr abgebucht hat. Die Zahlungsoption steht auf Bankeinzug und die Bankdaten passen natürlich (wie seit Beginn des Vertrages). Ausstehend sind noch ca. 179,94 € (6 Monate * 29,99 € ), die sie noch nicht abgebucht haben.

Nun ist meine Frage wie ich am besten vorgehen soll. Ich habe SKY noch nicht gefragt, was los ist, weil ich mir dachte, dass es ja nicht mein Bier sei, wenn sie so schludrig sind. Aber ich würde das hier gerne abklären lassen.

Könnte SKY für die restliche Zeit nach Vertragsende (30.09.2017) auch noch Geld verlangen? Rechtlich gesehen?

Danke im Voraus.

Schöne Grüße

-- Editiert von fb384763-53 am 01.01.2018 10:56

-- Editiert von Moderator am 01.01.2018 16:47

-- Thema wurde verschoben am 01.01.2018 16:47

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Geld Sky


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62240 Beiträge, 28598x hilfreich)

Einfach mal die vertraglichen Vereinbarungen lesen. In den mir bekannten Verträgen steht drin, das der Kunde die Sachen nach Ende des Vertrages zurücksenden muss. Mit "haben nicht zurückgefordert" wird man dann nicht weit kommen.



Zitat (von fb384763-53):
Könnte SKY für die restliche Zeit nach Vertragsende (30.09.2017) auch noch Geld verlangen? Rechtlich gesehen?

Es gibt 3 Varianten:
1.) Der Vertrag ist durch die Weiternutzung konkludent zu den alten Bedingungen wieder aufgelebt.
2.) Es wurde ein neuer Vertrag geschlossen
3.) Man schuldet Schadenersatz für die vergangen Monate


Achja, strafrechtlich könnte das auch relevant sen. Wobei ich nicht glaube das die da eine Anzeige machen.

Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb384763-53
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 102x hilfreich)

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Ich habe nun Sky kontaktiert. Dass der Receiver weiterhin funktioniert war wohl ein Softwarefehler. Warum das Geld nicht abgebucht wurde konnten sie mir nicht sagen.

Wir haben uns nun geeinigt, dass ich meine ausstehenden Zahlungen begleiche und ich den Receiver zurücksende, dann ist der Vertrag komplett beendet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen