Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.795
Registrierte
Nutzer

Rücklastschrift und 2x Stornogebühr?

9.1.2016 Thema abonnieren
 Von 
D2RR3
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 116x hilfreich)
Rücklastschrift und 2x Stornogebühr?

Hallo,

leider ist es bei mir diesen Monat etwas eng. Da hat Clever Fit nicht abbuchen können. Das sind 29,90€.

Da steht jetzta ber auch 2 mal eine Stornogebühr drauf.

1x Stornogebühr Verwaltung 5€
1x Stornigebühr Bank 6€

Das halte ich für äußerst fragwürdig. Kenne ich zumindest so nicht. Ist das legitim?

Zitat:
4.2. Kosten bei Rückbuchungen
Das Mitglied ist verpfl ichtet, dafür zu sorgen, dass sein Girokonto zum Zeitpunkt der Abbuchung
die erforderliche Deckung aufweist. Ist die Abbuchung nicht möglich, sind die
dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten vom Mitglied zu tragen.

https://www.clever-fit.com/cfinews/user_upload/CF_ausgefMuster_1_vorl_Vertrag20151_IBAN_BIC_1990_Basic_Cottbus.pdf

Da steht nichts von 5€.

Auch die Bankgebühren von 6€ halte ich irgendwie an den Haaren herbeigezogen.

-- Editier von D2RR3 am 09.01.2016 17:30

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Legende
(19511 Beiträge, 13511x hilfreich)

Verwaltungsgebühren gibt es nicht. So etwas fällt dem Gläubiger zur Last gemäß Rechtsprechung des BGH.
Die Bankrücklastschriftkosten sind auch eine Spur zu hoch.

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
D2RR3
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 116x hilfreich)

So habe ich das bisher auch verstanden. Wie sollte man da am besten reagieren? Einfach die 29,90 Überweisen oder Widerspruch gegen die Rechnung einreichen?

Gibt es ein Urteil zu der Entscheidung vom BGH?

Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3155 Beiträge, 3006x hilfreich)

Ich würde 35 € überweisen mit dem Verwendungszweck "HF + Bankgebühren + Zinsen"

Man könnte noch einen Tick weniger machen, aber so ist man auf der sicheren Seite.

Das BGH Urteil wäre Az. Xa ZR 40/08

-- Editiert von JogyB am 10.01.2016 01:51

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen