Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.204
Registrierte
Nutzer

Erhöhung der Mahngebühren - Informationspflicht?

6.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
DerRitter
Status:
Lehrling
(1569 Beiträge, 183x hilfreich)
Erhöhung der Mahngebühren - Informationspflicht?

Hallo zusammen,


nehmen wir an, ein Unternehmen erhöht die Mahngebühren und paßt diese den "Marktpreisen" an. Ist das Unternehmen verpflichtet, diese Änderung allen Kunden nahezubringen (in beliebiger Form) und erwächst den Kunden, wenn das Unternehmen hierüber nicht informiert, ein Sonderkündigungsrecht?

Ich persönlich sage "Nein!", da die eigentlichen vertraglich vereinbarten Gebühren für die Dienstleistung, die Vertragsinhalt ist, unverändert bleiben und die Mahngebühren ja nur bei Verletzung des Vertragsverhältnisses durch den Kunden fällig werden. Aber liege ich da richtig?


Vielen Dank und erfolgreiches 2010 allerseits!

Der Ritter

-----------------
"~~~Hoyotoho!~~~"

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(58006 Beiträge, 27797x hilfreich)

Sofern die Kunden Verbraucher sind besteht eine Informationspflicht über die Preisbestandteile.

Ein Grund für ein Sonderkündigungsrecht vermag ich aber nicht zu erkennen.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen