Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
500.218
Registrierte
Nutzer

Kündigung Krankenzusatz-Versicherung

11.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
woofy
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 27x hilfreich)
Kündigung Krankenzusatz-Versicherung

Hallo,

kann ich meine Krankenzusatz-Versicherung im Schadensfall (bei Inanspruchnahme) kündigen? Bei anderen Versicherungen ist da ja der Fall.

Besten Dank im voraus :)

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ChristinaLa
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo,

nein, Sie können Ihre Kranken-Zusatzversicherung nicht kündigen, weil Sie selbst eine Leistung in Anspruch genommen haben.

Sie können i.d.R. nur dann außerordentlich kündigen, wenn der der Versicherer seine Beiträge erhöht. In solch einem Fall müssten Sie innerhalb eines Monats nach Erhalt des Erhöhrungsschreibens zum Datum des Wirksamswerden der Erhöhrung außerordentlich kündigen.


Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Grüße
Christina

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
toedti2000
Status:
Schüler
(372 Beiträge, 32x hilfreich)

die kündigung ist aber i.d.r. nach einer vertragslaufzeit von 3 jahren möglich.
bitte beachten sie aber die kündigungsmöglichkeiten des vertrages. bei manchen ist die kündigung zur hauptfälligkeit möglich, bei anderen nur zum jahresende...
es gilt aber auf jeden fall die 3-monats-frist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen