Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.316
Registrierte
Nutzer

halten- /parkendes Auto auf Schnellstraße -> Auffahrunfal

 Von 
bastel22
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
halten- /parkendes Auto auf Schnellstraße -> Auffahrunfal

Auf der Abfahrt einer Kraftfahrstraße hielt / parkte ein (ortsunkundiger) PKW um in die Straßenkarte zu schauen. Durch eine leichte Anhebung davor, war das Fahrzeug (unbeleuchtete, ohne Warnblinklicht) nicht einzusehen, sodaß es trotz Vollbremsung zum Unfall kam. Der gegnerische Fahrer mußte Bußgeld zahlen und erhält (unter Vorbehalt) 2 Punkte in Flensburg.

Kann ich mit einer 100% Schadenregulierung meines PKW (wirtschaftl. Totalschaden) rechnen?

Vielen Dank für jegliche Auskunft!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bußgeld Fahrzeug Flensburg Pkw


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwalt Georg Calsow
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 14x hilfreich)

Jeder Verkehrsteilnehmer muß sich, insbesondere an unübersichtlichen Stellen, so verhalten, daß er auch auf unvorhergesehene Umstände reagieren bzw. rechtzeitig bremsen kann. Sie haben nichts zu Ihrer eigenen Geschwindigkeit und zu den Sichtverhältnissen (Tageslicht/Dämmerung/Nacht; Sichtweite)mitgeteilt. U.a. von diesen Umständen ist abhängig, ob und wie Ihr Mitverschulden am Unfallhergang zu bewerten ist. Es liegt sicher ein erhebliches Mitverschulden des Unfallgegners vor. Ob dies für eine Alleinhaftung ausreicht ist jedoch zweifelhaft.

Mit freundlichen Grüßen

Calsow
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
bastel22
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, schönen Dank - das ist einleuchtend!

-Sebastian-

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen