Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.818
Registrierte
Nutzer

Kennzeichen ohne Stempel Dokument

4.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Kennzeichen
 Von 
go481448-27
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kennzeichen ohne Stempel Dokument

Guten Tag,

ich bin heute mit meinem noch nicht zugelassenen Motorrad zum TÜV gefahren.

Um nicht unnötig auf mich aufmerksam zu machen habe ich während der fahrt ein altes Kennzeichen Montiert. Die Polizei ist dann doch drauf aufmerksam geworden und hat mir gesagt das das eine Urkunden Fälschung sei. Und demnach sollte ich jetzt auch Post bekommen. Ist es eine Urkundenfälschung wenn das Kennzeichen keinen Stempel von der Zulassungsstelle besitzt ?

-- Editiert von go481448-27 am 04.01.2018 19:49

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 30 weitere Fragen zum Thema
Kennzeichen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Schlichter
(7768 Beiträge, 3138x hilfreich)

Hallo,

grundsätzlich darf man nur mit den richtigen Kennzeichen fahren (zu dem Fahrzeug gehörend).

Zitat:
habe ich während der fahrt ein altes Kennzeichen Montiert.
Was war das für ein Kennzeichen? Also welches Fahrzeug war einmal damit zugelassen?
Und kannst du sicherstellen, dass das Kennzeichen nicht erneut vergeben wurde?

Zitat:
Ist es eine Urkundenfälschung wenn das Kennzeichen keinen Stempel von der Zulassungsstelle besitzt ?
Der fehlende Stempel ist weder ein Auschlussgrund noch von sich allein eine Urkundenfälschung.
Ein Kennzeichen an einem falschen Fahrzeug ist eine Urkundenfälschung. Das richtige Kennzeichen hingegen ist keine Urkundenfälschung, auch ein selbstgemalte nicht (siehe beispielsweise die Autos mit Fahrradträger auf der Anhängerkupplung die man immer mal sieht).

Stefan

PS: Wie kam es denn zu der Kontrolle? Ist den Beamten der fehlende Stempel aufgefallen, oder war es einer der ominösen Zufälle?
Und hattest du wenigstens einen Termin beim TÜV? (würde ich in solchen Fällen immer machen, dann ist die Fahrt - die ja erlaubt ist - zumindest glaubhaft, weil: eigentlich kann man ja immer sagen das man gerade auf dem Weg ist ...)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Unparteiischer
(9877 Beiträge, 4319x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
dann ist die Fahrt - die ja erlaubt ist - zumindest glaubhaft
!!!! Damit diese Fahrt erlaubt ist müssen aber folgende Bedingungen erfüllt sein:
- Versicherungsbestätigung muss vorhanden sein
- Fahrt zum TÜV nur in Zusammenhang mit einer An- oder Abmeldung im gleichen Bezirk in dem das Fahrzeug bereits vorher zugelassen war
- Entstempeltes altes Kennzeichen muss montiert sein.

Einfach mal ohne Versicherungsbestätigung das alte Kennzeichen montieren und 500km weiter zum TÜV fahren ist trotzdem nicht erlaubt.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr