Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.204
Registrierte
Nutzer

Herangehensweise Wiedererlangung der Fahrerlaubnis

5.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Fahrerlaubnis
 Von 
wasserkopf
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 18x hilfreich)
Herangehensweise Wiedererlangung der Fahrerlaubnis

Hallo,

Folgender Fall :
- Entzug der FE 2009 wegen Alk + THC
- Unterlagen von damals nicht vorhanden !

wie geht man am besten vor ?

meine Idee wäre einen Termin bei der FSS zu vereinbaren um konkrete Angaben bzw. Vorgaben zur Wiedererlangung zu erhalten. Ist das unverbindlich bzw. Option der 15jährigen Verjährung (Ziel : ein bestimmtes Datum erhalten wann die 15 Jahre genau vorbei sind !) soll erhalten bleiben - kann man das so angehen ?

mfg

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 171 weitere Fragen zum Thema
Fahrerlaubnis


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
3113
Status:
Schüler
(220 Beiträge, 41x hilfreich)

Sie können bei der FsSt ja mal fragen ob Sie Akteneinsicht bekommen, ohne einen Antrag auf Neuerteilung zu stellen.



Aber ist doch eigentlich klar.

Sie stellen den Antrag auf Neuerteilung einer FE.

Sie werden Abstinenznachweise für Drogen benötigen (mindestens 6 Monate besser 1 Jahr).

Sie werden Ihre Einstellung zum Alkohol geändert haben.
Entweder durch Abstinenz oder Kontrolliertes Trinken (je nach Ausgangslage).

Damit könnte man eine MPU bestehen.

Signatur:3113
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wasserkopf
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 18x hilfreich)

Also bleibt eigendlich nur Akteneinsicht auf Kulanz (ohne Antrag) da sonst die Verjährung von vorne beginnt wenn man diese Option erhalten möchte ?

mfg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
spatenklopper
Status:
Master
(4885 Beiträge, 2585x hilfreich)

Zitat (von wasserkopf):
Also bleibt eigendlich nur Akteneinsicht auf Kulanz

Eigentlich nicht.
Der damalige (dauerhafte!) Entzug der FE spricht für eine MPU.

Es bleiben also 2 Möglichkeiten:

1. Antrag auf Neuerteilung stellen und die dann geforderten Auflagen erfüllen
2. Bis mindestens 2024 warten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr