Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.407
Registrierte
Nutzer

Aufwand als Zeuge, wird Hotel erstattet?

9.1.2012 Thema abonnieren
 Von 
spo78
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 14x hilfreich)
Aufwand als Zeuge, wird Hotel erstattet?

Hallo,
bin als Zeuge zu einer auswärtigen Gerichtsverhandlung geladen.
Ein Antrag wegen Verdienstausfall lag der Vorladung bei.
Die Verhandlung beginnt morgens um 8.30 Uhr und ich habe 150 km Anfahrt in etwa. Daher wollte ich um 5.30 Uhr losfahren, auch wenn mir der Aufwand für diese Kleinigkeit unverhältnismäßig erscheint (aber das habe ich ja nicht zu beurteilen).
Nun habe ich mit einem Kollegen gesprochen, der ebenfalls geladen ist. Dieser wiederum wohnt aber 40 km von mir weg und besitzt selber kein Auto. Nach Recherche im Internet müsste man bereits am Abend des vorangehenden Tages losfahren, um mit der Bahn den Ort der Verhandlung morgens zu erreichen.
Nun stellt sich mir doch die Frage, welcher Aufwand für eine Zeugenaussage zumutbar ist bzw. wann beispielsweise Hotelkosten erstattet würden!?
Es geht übrigens bei der ganzen Geschichte lediglich um eine Zeugenaussage gegen einen Ladendieb. Die Richterin besteht aber auf´s Erscheinen.
Ich bin ja im Prinzip ein netter Mensch, dass ich aber nachts um 4 Uhr losfahre, um meinen Kollegen noch abzuholen (denn er würde um die Uhrzeit auch nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu mir kommen), das sehe ich auch nicht ein.
Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen auf dem Gebiet?
LG

-----------------
""

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24567 Beiträge, 13347x hilfreich)

§ 6(2) JVEG

-----------------
" "

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen