Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
494.969
Registrierte
Nutzer

presse/ gerichtsverhandlung

 Von 
guest-12303.01.2010 08:34:33
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
presse/ gerichtsverhandlung

hallo
hab eine dringende frage, hoffe sie können mir helfen:

Angenommen es läuft ein prozess des sexuellen missbrauchs von kindern gegen einen lehrer (tanzlehrer, tennislehrer etc.).
und angenommen seine unschuld wird bewiesen und er wird freigesprochen. darf die presse dann in die zeitung schreiben, dass ein prozess gegen ihn läuft? in deutschlang herrscht ja pressefreiheit... aber das wäre ja total ungerecht, er ist erleichtert, dass der prozess endlich vorbei ist und seine unschuld bewiesen ist und dann steht in der zeitung: es läuft ein prozess gegen "vorname" "nachname" vom "name des vereins/clubs" des sexuellen missbr. v. kindern....
dann würden ja mit sicherheit sehr viele die mitgliedschaft kündigen, weil so ein gerücht im umlauf ist. dann kann er sein studio trotzdem zu machen. nehmen wir mal an er ist sehr gefragt in dem beruf und steht mit seiner gruppe oft in zeitungen wegen guter leistung etc. dadurch kennen ihn ja viele, man würde ihm ja sehr schaden, er kann ja nichts dafür, denn er ist ja unschuldig!
die gerichtsverhandlung ist nicht öffentlich.. bekommt die presse da trotzdem was mit? wenn ja von wem?

liebe grüße

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 22 weitere Fragen zum Thema
Gerichtsverhandlung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Bewährungshelfer
Status:
Lehrling
(1928 Beiträge, 336x hilfreich)

Wenn eine Zeitung Dinge veröffentlicht, die nicht der Wahrheit entsprechen, kann man die Zeitung natürlich zur Unterlassung zwingen. Das sollte man aber mit Anwalt tun.
Daß die Verhandlung nicht öffentlich ist, hat nichts mit dem Angeklagten, sondern mit den minderjährigen Zeugen zu tun, die hierdurch vor der Öffentlichkeit geschützt werden sollen. Soweit mir bekannt ist, kann das urteilende Gericht zumindest den Tenor des Urteils, also Grund und Höhe der Verurteilung an die Presse weitergeben.

-----------------
"Gruß
Jens Wilke
Bewährungshelfer"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23603 Beiträge, 12989x hilfreich)

Hi,

die Fragestellung ist ziemlich eigenartig - der Prozeß ist vorbei und die Zeitung behauptet, er sei nicht vorbei? Das kann ich mir nicht vorstellen...Im übrigen steht in Gerichtsberichten nur selten der volle Name - eigentlich nur bei Promis...

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen