Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
495.710
Registrierte
Nutzer

Lohnsteuerhilfe nach Eheschließung

9.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
Lucinda ratlos
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Lohnsteuerhilfe nach Eheschließung

Seit Jahrzehnten mache ich meine Steuererklärung selbst.
Nun hatte ich letztes Jahr zu, ersten Mal geheiratet.
Mein nun Angetrauter hat jetzt die Rechnung für den Jahresbeitrag vom Lohnsteuerhilfeverein bekommen.
Der doppelte Betrag!

Telefonische Rücksprache erbrachte folgende Info: Es liegt an der Eheschließung.
a) Ich bin und war nie Kunde dieser Lohnsteuerhilfe
b) Wie hat der Verein Zugriff auf diese Information
c) Ich will sowieso getrennt veranlagt werden
d) Ich habe meine Steuererklärung 2017 sowieso gerade selbst gemacht

Meine Frage an das Forum: Ist diese Rechnung begründet????? Oder muss der Lohnsteuerhilfeverein diese revidieren?

Viele Grüße von Lucinda

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(31346 Beiträge, 10615x hilfreich)

zu a) aber Dein Angetrauter?
zu b) Von Deinem Angetrauten?
zu c) Hat Dein Angetrauter das der Lohnsteuerhilfe erzählt, als er sie beauftragt hat? Warum willst Du auf den Splittingvorteil verzichten?
zu d) Und wie hat Dein Angetrauter sein Steuererklärung beantragt?

Zitat:
Meine Frage an das Forum: Ist diese Rechnung begründet????? Oder muss der Lohnsteuerhilfeverein diese revidieren?

Was hat denn Dein Angetrauter beauftragt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lucinda ratlos
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

a) Mein Mann und seine Familie sind dort Kunden seit Jahren
b) Im Ort weiß ja jeder von der Trauung
c) Er beauftragt ja die Lohnsteuerhilfe durch seinen jährlichen Beitrag. Weswegen nun ja auch die höhere Rechnung am Jahresanfang gestellt wurde
d) Seine Steuererklärung wird ja erst in den kommenden Monaten gemacht, deswegen hat er da noch nichts beantragt

Nunja, ich dagegen habe gerade meine Steuererklärung für 2017 erledigt, mit Elster und per Post abgesendet, also auch den Zeitaufwand und die Mühe damit gehabt.
Da wir annähernd gleich viel verdienen, sehe ich im Splitting keinen Vorteil. Als moderne Leute haben wir ja auch keine gemeinsames Konto. Die Lohnsteuerklasse hatten wir auch mit IV/IV gewählt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(31346 Beiträge, 10615x hilfreich)

Und welches Problem hast Du jetzt damit, die Sache aufzuklären? Oder weigert sich die Lohnsteuerhilfe trotz Deiner Einwände, den Beitrag zu ändern?

Warum machst Du nicht auch die Steuererklärung für Deinen Mann, wenn Du offenbar selbst ausreichende Kenntnisse hast?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?
Die Antworten findet ihr hier:


Folgen verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung

von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Die Abgabe einer Steuererklärung ist noch möglich und sinnvoll / Am 31.5. war es mal wieder soweit. Die Frist zur Abgabe der Jahressteuererklärung 2011 lief ab. ... mehr