Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.443
Registrierte
Nutzer

Haus einer Erbengemeinschaft selbst bewohnt-Steuer

 Von 
Fachwirt84
Status:
Schüler
(163 Beiträge, 33x hilfreich)
Haus einer Erbengemeinschaft selbst bewohnt-Steuer

Guten Morgen, ich habe da mal eine Frage zur steuerlichen Behandlung von selbst genutzten Immobilien einer Erbengemeinschaft. Die Situation ist folgenden:

Meine Schwester und ich haben jeweils zu 50% ein Haus geerbt. Dieses war vermietet, jetzt wohnen dort aber meine Freundin und ich. Bisher sind die Mieteinnahmen natürlich als Einkünfte der Erbengemeinschaft versteuert worden, wie verhält es sich denn aber jetzt, wo ich das Haus selber bewohne? Mit meiner Schwester haben wir vereinbart, dass wir dort mietfrei wohnen können. Die Darlehensraten werden durch die Überschüsse von drei weiteren, geerbten Immobilien gedeckt. Anfallende Kosten (Reparaturen, Schornsteinfeger, Versicherungen...) zahlen meine Freundin und ich. Zur Sicherheit, falls doch mal Geld benötigt wird, parken meine Freundin und ich jeden Monat x€ auf einem anderen Konto.
Somit werden mit dieser Immobilie keine Einkünfte erzielt. Kann diese nun dadurch aus der Gewinnermittlung der Erbengemeinschaft raus fallen?!

Danke für eure Hilfe!

Fachwirt

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Haus Wohnen versteuert


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Nogger90
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 37x hilfreich)

Ich tendiere dazu, dass das selbstbewohnte Haus nicht mehr in der Gewinnermittlung der Erbengemeinschaft erfasst werden muss.

Wenn zum Finanzamt gesonderte Anlagen zu den Steuerformularen versendet wird, wäre es ratsam das Haus aufzuführen und zu vermerken, dass das Haus selbstgenutzt wird.

Grundsätzlich ist das Haus (auch wenn es selbstbewohnt ist) noch zum Vermögen der Erbengemeinschaft zuzurechnen.

Ich gehe davon aus das Gewinn der Erbengemeinschaft nach § 4 Abs. 3 EStG ermittelt wird. Hierraus ergibt sich schon, dass das Haus nicht in der Überschussrechnung aufgeführt werden muss, da weder Einnahmen erzielt werden noch Ausgaben geltend gemacht werden.

Gruß
Nogger90

-----------------
"-Alle Angaben ohne Gewähr-"

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen