Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.144
Registrierte
Nutzer

Grundfreibetrag EST

10.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
absoluter_laie
Status:
Schüler
(182 Beiträge, 21x hilfreich)
Grundfreibetrag EST

Hi,

ich hab mal ne Frage. Wie verhält es sich mit dem Grundfreibetrag (=G) und dem zu versteuernden Einkommen (=E) nochmal? Der Grundfreibetrag wird nicht abgezogen bei der Ermittlung von E oder? Siehe hier. D.h. wenn E x EUR über G liegt zahlt man auf das volle E Steuern, nicht auf die x EUR?

Danke!

-- Editiert von absoluter_laie am 10.01.2018 13:21

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eugenie
Status:
Student
(2349 Beiträge, 898x hilfreich)

wenn das zu versteuernde Einkommen unter dem GrundFB liegt, zahlt man keine Steuern
Wenn darüber ist die Steuer so berechnet, dass der GrundFB berücksichtigt wird und auf den übersteigenden Betrag zahlt man ESt!
E.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
taxpert
Status:
Praktikant
(546 Beiträge, 132x hilfreich)

Der Grundfreibetrag spielt bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens keine Rolle, sondern ist Bestandteil des Einkommensteuertarifes! Einfach mal in §32a EStG anschauen!

taxpert

Signatur:"Yeah, I'm the taxman and you're working for no one but me!" The Beatles, Taxman
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23453 Beiträge, 12920x hilfreich)

zahlt man auf das volle E Steuern, nicht auf die x EUR? Liest sich, also wäre man mit 1.000 Euro Steuer dabei, wenn man einen Euro über dem GFB liegt - das ist natürlich nicht so.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen