Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.671
Registrierte
Nutzer

Behindertenausweis wurde "erhöht" undrückwirkend ausgestellt.

6.1.2006 Thema abonnieren
 Von 
!nicky!
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 0x hilfreich)
Behindertenausweis wurde "erhöht" undrückwirkend ausgestellt.

Hallo,
der Schwerbehindertenausweis meiner Tochter wurde nicht „nur“ von der Grad der Behinderung geändert, sondern auch rückwirkend das Merkzeichen „H“ eingetragen. Kann ich nun auch die Steuern zurückverlangen?
Für die KFZ-Steuern habe ich es bereits versucht, ob dies jedoch mit Erfolg war muss ich abwarten, da man mir diesbezüglich keine Auskünfte geben konnte.
Beim Versorgungsamt weiß auch so keiner richtig darüber bescheid, wie und wo ich was zurück bekomme. Wenn ich direkt zum Finanzamt gehe befürchte ich „abgewiesen“ zu werden!?!
Über Ratschläge wäre ich sehr dankbar


-- Editiert von !nicky! am 06.01.2006 16:55:28

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23492 Beiträge, 12936x hilfreich)

Hi,

na, der Freibetrag steht Ihnen doch zu! Machen Sie halt eine Einkommenssteuererklärung und geben das so an.

Gruß vom mümmel

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen