Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.014
Registrierte
Nutzer

Umzug: Renovierungskosten

7.1.2013 Thema abonnieren
 Von 
daxus
Status:
Schüler
(188 Beiträge, 36x hilfreich)
Umzug: Renovierungskosten

Schönen guten Rutsch,

ich hätte da mal eine hypothetische Frage.
Angenommen Person A ist weiblich, allein erziehende Mutter und derzeit wieder schwanger.

Nun will sie aufgrund des neu anstehenden Kindes in eine größere Wohnung umziehen. Umzugsantrag ist auch bereits bewilligt und Miete würde übernommen.

Nun muss A aber die alte Wohnung renoviert übergeben. Dies kann sie aber nicht selber machen, da sie aufgrund der Schwangerschaft nicht mehr arbeiten darf. Zwei drittel der Mietkaution für die alte Wohnung wurde von der Arge übernommen. Was kann A nun am besten tun?

-----------------
" "

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11407 Beiträge, 3593x hilfreich)

@daxus:

Zuerst mal wäre zu prüfen, ob die Verpflichtung zur Renovierung wirksam im Mietvertrag vereinbart ist. Nur weil das da irgendwie drin steht, heißt das nämlich noch längst nicht, dass diese Vereinbarung auch tatsächlich rechtlich wirksam ist.

Liegt eine wirksame Verpflichtung zur Auszugsrenovierung vor und hat das Jobcenter die Notwendigkeit des Umzuges bestätigt, wird das Jobcenter auch für die Kosten aufkommen müssen. Es sollte ein entsprechender Antrag gestellt werden.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(25009 Beiträge, 10465x hilfreich)

Es erschliesst sich mir allerdings nicht, warum sie wegen Schwangerschaft die Wohnung nicht selbst übergeben sollte. Wer soll das sonst tun? Oder ist sie bettlägrig?

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11407 Beiträge, 3593x hilfreich)

@wirdwerden:

Es dürfte wohl weniger um die Übergabe der Wohnung gehen, als vielmehr darum, wer die Renovierungsarbeiten durchführt.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Greg0r
Status:
Schüler
(454 Beiträge, 230x hilfreich)

Man könnte aber fragen wo der Vater ist?
Ein Kind zeugen ist möglich, aber dafür grade stehen oder der Mutter helfen wiederum nicht?
Dafür kann dann wieder die Allgemeinheit einspringen oder ist das wieder der einfachste weg?

-----------------
"- es ist nur meine Meinung, kein Anspruch auf Richtigkeit-"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
daxus
Status:
Schüler
(188 Beiträge, 36x hilfreich)

Erstmal danke für die Antworten.
Wenn man diesen Antrag stellt,
trägt dann die Arge die Renovierung alleine
oder wird die gezahlte Kaution von A mit verwendet?

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(25009 Beiträge, 10465x hilfreich)

Doch Axel, es geht auch ums Übergabeprotokoll. In welchem festgestellt wird, was zu machen ist.

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen