Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.586
Registrierte
Nutzer

Riester-Rente für mittelbar zulageberechtigte Frau

3.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
fronsi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Riester-Rente für mittelbar zulageberechtigte Frau

Hallo,

A ist rentenversicherungspflichtiger Arbeitnehmer und hat einen Riester-Renten-Vertrag, den er mit Maximalsumme (bislang: 2.100 EUR abzgl. 154 EUR) bespart.
Seine Ehefrau B ist nicht-rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmerin (angestellte Anwältin mit Mitgliedschaft im berufsständischen Versorgungswerk) und damit für sich gesehen nicht riester-berechtigt. Nach § 79 Satz 1 Nr. 4 EStG könnte B aber aufgrund Ehe mit A trotzdem einen Riester-Renten-Vertrag abschließen.

B fragt sich, welche Zuzahlungen sie denn für die folgenden Szenarien leisten muss:

1. B hat ein Bruttoeinkommen von 30.000 EUR/Jahr.
2a. B gebärt 2018 ein Kind und nimmt 2 Jahre Elternzeit und hat außer Elterngeld in dieser Zeit kein weiteres Einkommen. Nach 2 Jahren hat sie ein Bruttoeinkommen von 10.000 EUR/Jahr.
2b. B hat nach der 2jährigen Erziehungszeit ein Bruttoeinkommen von 50.000 EUR/Jahr.

Gilt für 1. + 2b. unabhängig vom tatsächlichen Bruttoeinkommen der Zuzahlungsbetrag von 60 EUR/Jahr? Oder gilt hier die 4%-Berechnung? Manche Anbieter geben hier in Angebotsrechnern auch einen Wert von 120 EUR/Jahr aus (auf welcher Grundlage auch immer?)?

Erziehungszeiten gelten als rentenberechtigte Zeiten und damit wäre B in 2. ja 3 Jahre lang aus Rentenversicherungssicht unmittelbar riester-berechtigt. Ändert dies etwas an der Höhe der Zuzahlungsbeträge?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen