Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.922
Registrierte
Nutzer

Feststellungsbescheid / Rückzahlungsbescheid erhalten, geringes Einkommen - wie reagieren?

13.6.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Einkommen erhalten
 Von 
mark225
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 9x hilfreich)
Feststellungsbescheid / Rückzahlungsbescheid erhalten, geringes Einkommen - wie reagieren?

Hallo,

ich habe vor knapp drei Wochen den im Betreff genannten Bescheid bekommen, ich solle mein Bafög zurückzahlen (10.100,50 Euro, erste Rate fällig am 21.12.2018) , studiere aber derzeit noch und habe, bis auf eine kleine monatliche Unterstützung meiner Großmutter, kein Einkommen.
Wie soll ich hierrauf reagieren bzw. welche Möglichkeiten habe ich?

Bin sehr über Hilfe dankbar.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 216 weitere Fragen zum Thema
Einkommen erhalten


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(25008 Beiträge, 10462x hilfreich)

Gegen Bescheide kann man Widerspruch einlegen, normalerweise ist eine Monatsfrist zu beachten, musst Du gucken. Außerdem kann man natürlich auch um Stundung bitten, einfach mal mit dem Sachbearbeiter reden.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mark225
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 9x hilfreich)

Oke, danke, und welchen Effekt hat der Widerspruch dann und wie mache ich das schriftlich? Reicht da der Satz "Ich widerspreche dem Bescheid XY" + Geschäftszeichen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
alida
Status:
Student
(2603 Beiträge, 542x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(25008 Beiträge, 10462x hilfreich)

Alida, wir wissen nicht, ob der Bescheid korrekt ist. Deshalb war meine Antwort auch so allgemein. Aber ein Akademiker sollte in der Lage sein, das zu überprüfen und gegebenenfalls einen Widerspruch zu formulieren.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
alida
Status:
Student
(2603 Beiträge, 542x hilfreich)

Du zahlst ihm dann die anfallenden horrenden Zinsen, wenn er sich auf deinen Vorschlag mit dem Widerspruch einlässt statt auf meinen?
Da ich mich mit dem ganzen BAföG-Mist auskenne, lese ich aus dem erstbeitrag noch mehr Versäumnisse heraus, auf die ich aber nicht eingegangen bin, da sie im Moment nichts zur Sache tun.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen