Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.062
Registrierte
Nutzer

Bedarfs- oder Haushaltsgemeinschaft

 Von 
go457159-50
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bedarfs- oder Haushaltsgemeinschaft

Guten Abend,
ich hatte eine Frage über Bedarfsgemeinschaft einer Familie:

Frau, 46 Jahre alt, erwerbsfähig

Ihr Mann, wegen eines Unfalls in der Reha ist und in den nächsten 12 Monaten nicht in der Lage ist, 3 St. pro Tag zu arbeiten.

Ihr Kind, 14 Jahre alt, kein Einkommen oder Vermögen.

Bilden Sie eine Bedarfsgemeinschaft im Sinne des SGB II?

Vielen Dank im Voraus

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
SGB Bedarfsgemeinschaft Reha Unfall


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
W1NN3R
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 13x hilfreich)

Ja bilden Sie. Ich weiß jetzt nicht warum es sich durch den Unfall ändern sollte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
smartiie86
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)

Nach dem SGB II zählt zu einer Bedarfsgemeinschaft

- die hilfebedürftige Person,
- der Ehegatte oder Lebenspartner,
- die Eltern eines Kindes unter 25 Jahre, dass mit im Haushalt lebt,

und noch weitere, die für deine Frage aber nicht relevant sind. du kannst das hier aber selber gerne nochmal nachlesen, da wird es noch ausführlicher beschrieben was eine Bedarfsgemeinschaft ist.
http://www.hartz4hilfthartz4.de/bedarfsgemeinschaft/

Worauf zielt deine Frage denn eigentlich ab? Durch einen Unfall verändert sich die Gemeinschaft ja im Grunde nicht. Befindet sich der Mann in einer stationären Reha?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen