Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
497.178
Registrierte
Nutzer

Notausgang

3.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
ben1005
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Notausgang

Hallo,

ich wohne in einem Mehrparteienhaus und im Erdgeschoß befindet sich ein Lokal. Die Betreiber führen sich auf, als ob ihnen das gesamte Gebäude gehört. Aktuell stellen sie den gesamten Notausgangsbereich, der von unserer Wohnung ins Freie geht und an deren Küche vorbeigeht, voll (teilweise auch mit brennbaren Materialien) und verschmutzen ihn stark.
Sowohl ich selbst, als auch meine Vermieter haben sich bereits mehrmals an die Hausverwaltung gewandt und um Entfernung der Gegenstaände und Säuberung auf Kosten des Gewerbemieters gebeten. Die Hausverwaltung weigert sich allerdings hartnäckig, aktiv zu werden.
Kann mir jemand sagen, welche rechtlichen Möglichkeiten ich habe. Muss die Hausverwaltung aktiv werden und wo ist dies festgelegt?

Vielen Dank schon im Vorraus!
Ben

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cobold64
Status:
Lehrling
(1049 Beiträge, 687x hilfreich)

Verstellte Notausgänge könnten das Bauamt oder das Ordnungsamt interessieren und die Verschmutzungen die Lebensmittelaufsicht.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen