Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.511
Registrierte
Nutzer

wasserschaden / kostenübernahme für suche nach ursache

 Von 
karin s.
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
wasserschaden / kostenübernahme für suche nach ursache

meine eltern sind eigentümer meiner wohnung (die oberste im haus). bei den mietern unter mir kommt wasser aus wand und decke. dies wurde vor 4 monaten zum 1.mal festgestellt. die ursache sollte mir "in die schuhe geschoben werden" (meine badewanne, die dichtung meiner spüle, etc.) unter badewanne, hinter spüle wurde nichts gefunden, wassergehalt in wand und boden wurde gemessen (war zu gering), keine ursache entdeckt, man hörte nichts mehr. "vielleicht hörts ja auf" (seltsame einstellung)plötzlich heißt es nun, wasser tritt wieder aus, in meiner küche soll die wand aufgehauen werden, dazu muß meine einbauküche zerlegt werden. zunächst soll erneut gemessen werden, ob irgendwo zuviel feuchtigkeit im boden besteht (das wäre ja noch ok) wir sind nicht überzeugt, daß der schaden so gefunden wird, das zerlegen meiner küche (oder der wand im bad) ist mir nicht recht. wie sollen wir uns verhalten? und, was ganz wichtig ist, wer trägt die kosten dafür, daß nach dieser maßnahme meine wohnung wieder in den originalzustand versetzt wird bzw. entstandene schäden ersetzt werden (auch urlaub, der genommen werden muß ;) ?? vor allem, sollte sich wieder keine ursache für den wasseraustritt ergeben, was ist dann mit den entstandenen schäden??? bitte um schnellen rat, da wir angst haben, alles
über uns ergehen lassen zu müssen und dann auf den schäden sitzen zu bleiben!!!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bad Einbauküche finden Küche

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen