Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
502.910
Registrierte
Nutzer

Verschlechterung eines vorhandenen Mangel nach Auszug

 Von 
I-W
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Verschlechterung eines vorhandenen Mangel nach Auszug

Hallo,
ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen.
Also die Sache ist die:
Bin Anfang 2000 in eine ältere Mietwohnung gezogen (ca 40 Jahre alt) die kleinere Mängel aufwies.Beim Einzug habe ich diese Mängel hingenommen aber die Vermieterin mündlich darauf hingewiesen keinerlei Reparaturkosten zu übernehmen.Sie wurden auch nicht im Mietvertag oder in sonstiger Form schriftlich festgehalten.Ich mußte auch keine Kaution bezahlen, da der Gesamtzustand der Wohnung dies nicht gerechtfertigt hätte.
Nun aber zum eigentlichen Problem.
Beim Einzug stellte ich fest, dass sich bei der Balkontüre (Doppelflügeltür) nur noch die beiden unteren Verbindungsschlösser schließen ließen. Das obere Verbindungsschloss ging nicht mehr zu da sich die äußere Flügeltür oben nach außen bog.Außerdem stand die Tür etwas unter Spannung da die beiden Flügelhälften nicht mehr passgenau waren.Nun hat sich der Zustand der Tür bis zu meinem Auszug im Oktober 06 soweit verschlechtert, das alle 3 Verbindungsschlösser nicht mehr funktionieren.
Nun soll ich die Reparaturkosten von 130 € ( laut Kostenvoranschlag, Austausch der Verbindungsschlösser- Ferndiagnose) tragen.Dies habe ich abgelehnt und bekam daraufhin einen Brief vom Anwalt mit der Zahlungsauffordeung.Die Begründung lautet natürlich " Türe war bei Einzug unbeschädigt".Hab nun erstmal mit meiner Darstellung zurückgeschrieben.
Wie ist euer Empfinden bei dieser Sache ? :???:

Bin mal gespannt auf eure Antwort....

Grüßle I-W

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Einzug Mangel Problem


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6717 Beiträge, 1375x hilfreich)

Wäre erst mal zu klären, ob es sich bei dem Mangel um normalen Verschleiss handelt.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
I-W
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Verschleiß war auch mein erster Gedanke, aber dann hätte der Anwalt ja gar keinen Grund gehabt mir diese Zahlungsaufforderung zu schicken......

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6717 Beiträge, 1375x hilfreich)

Der Anwalt hat den Grund, daß der Vermieter ihn dafür bezahlt. Nur weil ein Anwalt was schreibt heist daß noch lange nicht, daß er Recht hat. Er vertritt nur die Interessen seines Mandanten.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen