Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.748
Registrierte
Nutzer

Schimmel -wann Kündigung??

8.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Schimmel
 Von 
rehauge
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schimmel -wann Kündigung??

Ich wohne seit Oktober in einem Altbau (1 Zi-Wohnung EG). Die Vermieterin teilte mir erst 1 Tag vor Einzug mit, dass die Wohnung feucht ist und sich Kondenswasser an den Fenstern bildet, das ich abwischen muss . Trotz Lüftung (2mal am Tag) bildet sich (abwischbarer) Schimmel an den Wänden um das Fenster. Nun war ich 2 Wochen nicht da und eine Wohnungsecke ist voller Stock- und Schimmelflecken (riecht man auch). Meine Vermieterin hatte sich vor meiner Abreise die Wohnung angeschaut und versprochen, ein SchimmelSpray zu besorgen - bis heute nicht geschehen.

Frage: Wann kann ich kündigen ? Im Mietvertrag (Formular des Mieterverbands) steht, dass ich mind. 1 Jahr in der Wohnung bleiben muss.
Ich möchte im April raus....

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mietminderung bei Mängeln der Mietsache

Mietminderung, Mängelanzeige, Zurückbehaltungsrecht - Fertigen Sie Ihr Schreiben an den Vermieter.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 738 weitere Fragen zum Thema
Schimmel


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12323.02.2010 16:51:31
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 13x hilfreich)

Hallo,
erst einmal mußt du die Vermieterin schriftlich darüber informieren und sie bitten diesen Zustand zu beseitigen. Nur Schimmelspray nutzt gar nichts. Wahrscheinlich ist die Hauswand naß. Ebenfalls mußt du ihr eine Frist setzen bis wann der Zustand zu beseitigen ist. Erst, wenn sich nichts tut, kannst du versuchen zu kündigen. Aber dies wird schwierig werden, da du keine Beweis hast, daß du nicht der Verursacher bist. Hast du wenigsten von der Vermieterin etwas schriftliches in der Hand bezügl. der Feuchtigkeit in der Wohnung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wie bringe ich Vermieter dazu, Fehler zu beheben?
Die Antworten findet ihr hier:


Mietminderung

Bei mangelhaften Mietsräumen können Sie die Miete mindern bzw. kürzen. Der Fehler muss erheblich sein (z.B. Heizung funktioniert im Winter nicht) und nicht vom Mieter verschuldet. Die Höhe der Mietminderung ist vom Fehler abhängig und orientiert sich meist an vergleichbaren Gerichtsurteilen. Voraussetzungen einer Mietminderung, Durchführung und Höhe können Sie auf 123recht.net anhand unzähliger Ratgeber klären und bei Bedarf mit einem Anwalt für Mietrecht besprechen und durchsetzen. mehr

Die Rechte des Mieters bei Wohnungsmängeln

von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In der mietrechtlichen Praxis stellt sich immer wieder die Frage nach den Rechten des Mieters, wenn die gemietete Wohnung Mängel aufweist und Schäden drohen. Voraussetzung ... mehr