Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.520
Registrierte
Nutzer

Pächter in Geldnot

 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4181 Beiträge, 902x hilfreich)
Pächter in Geldnot

Mein Vater hat ein Haus, welches er an 2 Parteien gewerblich verpachtet.

Der eine Pächter hat einen "Laden" im EG gepachtet. Es handelt sich dabei um einen Shop, in dem DVDs und "Spielzeug" verkauft werden. Im separaten Bereich sind Videokabinen. Der Laden hat insgesamt 3 Eingänge.

Das Mietverhältnis besteht seit über 20 Jahren. Der Vertrag lief immer über 5 Jahre, mit der Option auf weitere 5 Jahre seitens des Pächters. Eine Kaution wurde von meinem Vater nie verlangt (war damals in diesem Gewerbe so gut wie nie Thema).

Seit ein paar Jahren hat der Pächter jedoch Schwierigkeiten, seine Pacht zu zahlen. Wir wissen, dass der Laden gut läuft, aber der Pächter hat sich mit anderen Objekten übernommen und stopft im Prinzip mit dem besagten Laden seine vielen Löcher, bevor er meinem Vater peu à peu die Pacht überweist. Mal sind es nur 1.000,- EUR, dann mal 4.000,- EUR. Die Pacht für Dez.08 fehlt ganz, und Jan.09 bisher ebenfalls. Die Pacht beträgt 11.900,- EUR im Monat.

Vor 6 Jahren nahm der Pächter seine Option auf weitere 5 Jahre in Anspruch. Danach sollte ein neuer Pachtvertrag aufgesetzt bzw. neu verhandelt werden. Mein Vater wollte erstmal sehen wie und was passiert. Im Oktober 07 lief der Vertrag aus, und seitdem ist es wie gehabt: Mein Vater läuft seinem Geld hinterher. Er hat bisher still gehalten, weil es über viele Jahre eben gut gegangen war.

Gestern kam es zu einer Besprechung. Der Pächter möchte den Laden nicht aufgeben, sondern einen neuen Vertrag haben, aber weniger Pacht zahlen. Das wurde von meinem Vater abgelehnt, und eine Kaution verlangt er nun auch. Der Pächter hat um 1 Woche Bedenkzeit gebeten. Die Pacht für 2 Monate steht ja auch noch aus... Bevor die nicht beglichen werden wird sowieso kein neuer Vertrag in Erwägung gezogen.

Wie ist es aber nun, wenn der Pächter (übrigens ein Unsympath!) nächste Woche nicht alles zahlen kann und auch keine Kaution aufbringen kann? Wie ist das mit einer fristlosen Kündigung bei gewerblicher Vermietung? Mein Vater meinte, er würde den Laden zu machen lassen, wenn er nicht bald seine Pacht bekäme... Er ist da schmerzfrei :)

Also... Es besteht seit Okt.07 kein Vertrag, aber der Pächter ist trotzdem noch drin und zahlt (mehr schlecht als recht halt), wenn man ihm Druck macht. 2 komplette Mieten sind jedoch noch nicht gezahlt, und wenn die bis nächste Woche nicht da sind, dann möchte mein Vater dem fristlos kündigen. Geht das?

Ich würde den Laden nämlich gern selbst übernehmen :grins:

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Kündigung Mietvertrag

Erstellen Sie Ihr individuelles Kündigungsschreiben für Ihre Mietwohnung.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kündigung Vertrag Kaution Vermietung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 611x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4181 Beiträge, 902x hilfreich)

Spielzeug für Erwachsene :banana:

Ich meine, man könnte halt viel mehr aus dem Laden machen. Die Leuchtreklame ist veraltet und hässlich und seit 6 Wochen sogar teilweise kaputt. Das sieht nicht nur fies aus, sondern ist auch noch für den anderen Pächter geschäftsschädigend. Ach so, und der andere Pächter bin ich mit meiner Schwester... Aber ich würde das gern abgeben und unten den Laden stattdessen allein machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vermieter droht mit Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Eigenbedarfskündigung

Sind Sie Mieter und haben eine Eigenbedarfskündigung bekommen? Oder wollen Sie als Vermieter Eigenbedarf geltend amchen? Wenn der Vermieter eine Mietswohnung für sich selbst oder nahe stehende Personen nutzen will, kommt die Eigenbedarfskündigung in Betracht. Die Eigenbedardskündigung muss begründet sein und einen wirksamen Grund für den Eigenbedarf vorweisen. Zu den Voraussetzungen und den Rechtsfolgen können Sie sich anhand von Ratgebern oder Praxisfällen auf Frag-einen-Anwalt.de ein Bild machen. Wenn nötig, können Sie hier unkompliziert einen Rechtsanwalt fragen oder mandatieren. mehr

Kündigung (Mietrecht)

Die Kündigung Ihrer Mietwohnung sollte per Einwurf-Einschreiben an den Vermieter gehen. Alte Verträge können von der heutigen Rechtslage abweichen und sollten geprüft werden. Häufige Probleme bei Kündigungen sind die Verkürzung der Kündigungsfrist und Stellung von Nachmietern oder die Mietkaution. Für Vermieter: Ist Kündigung wegen Eigenbedarf möglich? 123recht.net hilft bei Ihren Problemen - mit oder ohne Anwalt. mehr

Eigenbedarfskündigung

BGH zum erforderlichen Inhalt des Kündigungsschreibens / Mit Urteil vom 6. Juli 2011 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum notwendigen Inhalt ... mehr

Die Eigenbedarfskündigung

Auf dem Gebiet des Wohnraummietrechts gibt es nichts, was mehr – insbesondere auch gerichtliche – Streitigkeiten hervorruft, als die Eigenbedarfskündigung des Vermieters. Kein Wunder: Für den Mieter geht es um den Erhalt seines Lebensmittelpunktes... mehr