Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.640
Registrierte
Nutzer

Betriebskostenabrechnung fristgerecht?

 Von 
Rindi82
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Betriebskostenabrechnung fristgerecht?

Hallo zusammen,
mein Vermieter hat mir die BK-endabrechnung für den Zeitraum vom 01.01.05-31.12.05 zukommen lassen.
Mein Vermieter kann die Nachzahlung nur dann einfordern wenn er mir die Abrechnung fristgerecht zukommen lässt (BGB §556 Absatz 3).Die Abrechnung wurde am 30.12.2006 erstellt,am 01.01.07 von der Post gestempelt und am 02.10.07 hab ich sie erhalten.Meines erachtens muss ich den Betrag nicht zahlen da ja die
Frist nicht eingehalten wurde.Allerdings gibt es noch den §193 BGB .Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? Danke im vorraus! LG

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 249 weitere Fragen zum Thema
Betriebskostenabrechnung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Was weiss ich?
Status:
Student
(2275 Beiträge, 698x hilfreich)

So weit ich informiert bin, hat er dir die BK-Abrechnung zu spät zugestellt. Auch wenn es § 193 BGB gibt, bezweifle ich, dass er hier wirkt, denn die Betriebskostenverordnung besagt, dass die Abrechnung bis zm 31.12. zugestellt sein muss. Dass der 31.12.05 auf einen Sonntag fällt, dass wusste dein Vermieter seit mind. einem Jahr. Und das der Tag danach auch ein Feiertag ist, ist schon seit Ewigkeiten so. Ist er doch selber Schuld, wenn er meint, dass er die Abrechung so spät erstellen muss. Bei aller Liebe: Innerhalb der ersten sechs Monate kann man die Abrechnung wunderbar erstellen, ohne in Zeitdruck zu geraten.

Außer der Vermieter kann Gründe vorbringen, dass er an der Verspätung keine Schuld hat (z.B. wurde ihm die Abwasser-Abrechnung der Gemeinde/Stadt erst zu spät übersandt). Aber das glaube ich einfach nicht.

-----------------
"Wissen ist Macht! Wir wissen nichts. Macht nichts!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wassernixe41
Status:
Beginner
(99 Beiträge, 7x hilfreich)

Gemäß § 556 Abs.3 Satz 2 BGB ist die Abrechnung dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen. Unsere Nebenkostenabrechnung wurde uns auch erst zum 02.01.07 per EMailzugestellt. Wir haben alles unserem Anwalt übergeben und werden nicht zahlen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sparafucile
Status:
Beginner
(144 Beiträge, 14x hilfreich)

Auch unter dem Gesichtspunkt des § 193 BGB ist die NK Rechnung f. 2005 am 02. 01. 07 verspätet zugegangen.
Eine Rechnung ist keine Willenserklärung!
Unter "Bewirken einer Leistung" ist nicht die Leistungshandlung- sondern das EINTRETEN DER LEISTUNG zu verstehen.
Die NK Rechnung mu nicht gezahlt werden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr