Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
502.667
Registrierte
Nutzer

Wireless-LAN

13.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Computer Kosten
 Von 
Chris501
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Wireless-LAN

Hallo an alle.

Ich hätte da eine Frage. In meinem Laptop ist eine "Wireless-LAN"-Netzwerkkarte angeschlossen/eingebaut, welche ich auch bei mir zuhause betreibe - natürlich verschlüsselt, damit nicht Hinz&Kunz in mein Netz kommt. Soweit so gut - nun das Problem :
Bei einem Besuch mit meinem Laptop bei meiner Freundin stellte ich fest, dass ich mich, sobald ich den Laptop anschalte, in einem fremden "W-LAN"-Netz befinde, welches offensichtlich nicht verschlüsselt ist.

Meine Frage ist nun: Was soll ich nun machen?! Ich gehe ja einfach mal davon aus, dass es verboten ist, sich in dem Netz eines anderen zu tummeln.

Muss ich nun jedes mal wenn ich bei meiner Freundin bin meine Netzwerkkarte ausbauen, damit ich nicht mehr in dessen Netz bin ?
Das sehe ich ja irgendwie garnicht ein, denn dieser Mensch, der sein Netzwerk nicht verschlüsselt, nötigt mich ja quasi in sein Netz und warum soll ich deshalb jedesmal meinen Computer zerlegen ?!
Herausfinden wessen Netz das ist kann ich auch nicht - wüsste zumindest nicht wie. Und auf seine Kosten surfen will ich auch nicht unbedingt...

Danke für eure Antworten !
Gruß

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Computer Kosten


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
gerechtigkeit
Status:
Schüler
(227 Beiträge, 52x hilfreich)

Hallo!

Da Du natürlich nicht weißt, in welchen Netz Du dich da befindest, würde ich dem "Unbekannten" einfach eine Nachricht auf seinem Rechner hinterlassen. Einfach ein .txt File mitten auf den Desktop legen, mit dem Hinweis "BITTE LESEN". In diesem Textfile kannst Du ja dann "sein" Problem schildern. Wahrscheinlich hat der arme gar keine Ahnung, was man alles bei Ihm machen könnte. (ob dies erlaubt ist, kann ich leider nicht sagen, aber eine andere Möglichkeit fällt mir jetzt nicht ein)

Sollte jemand noch andere Tipps haben, einfach posten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
meddie
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich würde eher abraten, ihm was zu hinterlassen, denn im datenschutz gesetz steht drin "wer sich zugang zu anderen systemen verschfft wird mit einer geldstrafe oder freiheitsstrafe bis zu 5 jahren verurteilt auch der versuch ist strafbar" ist nicht wort wörtlich.

deshlab wäre ich da eher vorsichtig. aber man kann ja die netzwerkkarte auch einfach deaktivieren. und zu hause wieder akttivieren.

ausserdem würde ich das ganze nicht als strafttat sehen, da er ja nicht bewußt ins netzwerk eindringt sondern es technisch von selber passiert und sol lange man in diesem netzwerk nichts tut sollte es kein problem darstellen

bitte korrigieren wenn ich falsch liege

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen