Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.062
Registrierte
Nutzer

Ab wieviel Personen kann man rechtlich von einem Gruppenfoto reden?

9.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
calaudia
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Ab wieviel Personen kann man rechtlich von einem Gruppenfoto reden?

Hallo!

Wieviele Personen müssen auf einem Foto sein um ein Gruppenfoto zu haben, bei dem man nicht die Einwilligung jeder Person zur Veröffentlichung im Internet haben muß?

Kann mir jemand hierzu einen gültigen Gesetzestext nennen?

Vielen Dank für die Hilfe und die Antworten!

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
calaudia
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Es handelt sich hierbei um Bilder, die auf Veranstaltungen und in öffentlichen Bereichen (Bar, Kneipen, etc.) für eine Partyseite erstellt werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2646 Beiträge, 388x hilfreich)

Die einschlägige gesetzliche Bestimmung findet sich in §§ 22 f KunstUrhG. Eine Veröffentlichung könnte hier uU nach § 23 I Nr. 2, 3 KunstUrhG auch ohne Zustimmung der abgebildeten Personen zulässig sein. Bei Fotos, die in erster Linie Besucher von Bars und Kneipen zeigen sind diese Erlaubnistatbestände mE aber idR nicht einschlägig, so dass eine Veröffentlichung ohne die Zustimmung der Abgebildeten unzulässig wäre.

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
calaudia
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Veranstalter der Parties geben uns das Recht die Stimmung der Party mit Fotos einzufangen. Kann man das mit Bildern eines normalen Abends in einer Kneipe vergleichen oder gibt es da Unterschiede?

Ab wieviel Personen kann man nicht mehr davon reden die Personen fotografiert zu haben, sondern die Party an sich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Berndq
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 2x hilfreich)


Was der Veranstalter sagt ist egal. Es muss jede Person auf dem Foto ihre Zustimmung geben. Es sei denn es ist ein Gruppenfoto und keine Person ist besonders im Vordergrund.

Im Gesetzes gibt es da keine Personenzahl.
Die FAZ geht schon bei 4 Personen von einem Gruppenfoto aus, hat mir ein Fotograf erzählt.
Finde ich zu wenig. Ich würde sagen so ab 10 sichtbare Personen ist es ein Gruppenfoto.

Sicherer ist es immer die Leute auch zu fragen. Machen wir immer !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2646 Beiträge, 388x hilfreich)

Also, aus eigener Erfahrung vor der ZK 24 des LG Hamburg kann ich sagen, dass ein Foto mit vier Personen idR noch nicht ohne die Zustimmung der Abgebildeten verwertet werden darf...

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
nosaxon
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 53x hilfreich)

...auf die bloße Anzahl der abgebildeten Personen abzustellen, ist ohnehin bedenklich. Wenn z.B. zehn Personen abgebildet, davon aber neun im Hintergrund und eine halbnackt und betrunken im Vordergrund zu sehen sind *zwinker*, dürfte man auch bei dieser Personenanzahl kaum ohne Zustimmung veröffentlichen dürfen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Berndq
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 2x hilfreich)


Bei der Angabe der Anzahl der Personen gehe ich immer davon aus, dass keine Person im Vordergrund steht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen