Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
500.037
Registrierte
Nutzer

Ebayverkauf - Reklamation des Käufers

11.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Auktion Defekt Euro
 Von 
guest-12325.10.2008 18:43:14
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 0x hilfreich)
Ebayverkauf - Reklamation des Käufers

hey, mal wieder ein altes problem in neuer version:

habe vor einigen wochen einen cd-brenner, intern, verkauft. dieser war defekt, das habe ich auch so in die auktion geschrieben. (reklamation beim hersteller war mir zu teuer, denn ich hätte insgesamt 14 euro portokosten getragen - da man bereits für 20 euro einen neuen bekommt, erübrigt sich dies ja ;-)...und ich dachte, vielleicht kennt sich einer aus und hat lust, an dem teil zu basteln.).

nach einigen wochen meldete sich dann der käufer erst (deshalb brauch ich hier auch keine auktionsnr. angeben, die auktion ist raus - habe vorhin geschaut...), zahlte, und ich versendete die ware.

er zahlte fünf euro für den brenner plus versand.

jetzt schreibt er mir nach einigen tagen, das siegel am brenner sei gebrochen und so könne er ihn nicht reklamieren. etwas erstaunt fragte ich ihn, wie er denn ohne rechnung reklamieren wolle, denn das geht bei MSI wohl nicht (habe angefragt) und eine andere rechnung einfach zu nehmen, die auf einen anderen brenner gilt, sei ja wohl nicht ganz legal, denke ich. und gleichzeitig schrieb ich aber, um weitere dumme diskussion zu vermeiden: fünf euro, mein gott, was ist das schon - er soll mir das teil zurückschicken und bekommt das geld für das gerät zurück und ich schmeiß das ding dann weg.

daraufhin die antwort, ob ich ihn vera... wolle. frei nach dem motto: ich solle ihm auch den versand zahlen, hin und zurück. da ich aber weder das siegel gebrochen habe (wird er wohl selbst bei irgendwelchen fummel-versuchen gemacht haben) noch mir sonst einer schuld bewusst bin, sehe ich nicht ein, ihm das porto zu zahlen.

habe ihm das jetzt nochmal geschrieben, und dass ich sein verhalten, mich für dumm verkaufen zu wollen, unverschämt finde.

was denkt ihr? bin ich auf der richtigen seite? ich meine, der defekt war exakt beschrieben, er war als defekt deklariert, und das gerät war ungeöffnet. was weiß ich, was der mit dem siegel getrieben hat....wahrscheinlich wirklich mal reingeschaut, gesehen, er kann es nicht reparieren, und so tun, als wäre nix. und dann die geschichte mit dem reklamieren...mir das auch noch unter die nase zu binden...unmöglich...

jedenfalls sehe ich es nicht ein. entweder behält er das teil (streitwert....5 euro....) oder er schickt es auf seine kosten. ist das ok so? oder muss ich hinterher noch beweisen, das siegel sei bei versand heile gewesen - aber im gegenzug - wie will er beweisen, dass es bei empfang defekt war??? aussage gegen aussage, oder?

soll ich den fall einfach abhaken oder bin ich hier im unrecht?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Gewährleistung geltend machen

Erstellen Sie Ihr individuelles Gewährleistungsschreiben bei Mangel an der Kaufsache.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Auktion Defekt Euro


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Klagdichreich
Status:
Bachelor
(3113 Beiträge, 421x hilfreich)

Hast Du es nun als defekt verkauft oder nicht? Das müßtest Du noch erklären. Wenn Du es als defekte Ware verkauft hast, dann laß ihn jammern und behalte das Geld.

-----------------
"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fch0430
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Würde ihn auch einfach jammern lassen. Wie du schreibst hast du den Brenner als defekt verkauft. Somit bist du im Recht, da kann er machen was er will! Durch so ne Leute sollte man sich nicht die Laune vermiesen lassen. mfg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12325.10.2008 18:43:14
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 0x hilfreich)

im text (hab mir die auktion auch ausgedruckt mit beschreibung) stand fett defekt und was der brenner für mich als laien für einen defekt hat (halt die fehlermeldung auf dem bildschirm). selbst ein blinder hätte das DEFEKT gelesen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12325.10.2008 18:43:14
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 0x hilfreich)

noch was, damit die sache klarer wird:

er hat den brenner ja wissend als defekt gekauft. er hat mir ja gleich gemailt, er wolle den reklamieren ursprünglich. nur dann hat er wahrscheinlich selbst gedacht, er müsse mal dran rumbasteln, das hat wohl nicht geklappt und nun kann er ihn ja schlecht wo noch einschicken....und will mir was in die schuhe schieben, damit ich ihn zurücknehme und am besten noch all seine kosten trage. ist ja ein wunder, dass er nicht auch gleich gefragt hat, ob ich nicht auch noch einen funktionierenden gratis mitliefern könne...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
lilicat
Status:
Lehrling
(1916 Beiträge, 202x hilfreich)

Lassen Sie sich nicht ärgern :-)
Einfach nicht mehr auf seine Mails antworten !

-----------------
"kampf den borg"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Klagdichreich
Status:
Bachelor
(3113 Beiträge, 421x hilfreich)

Denke auch, daß er sich nicht den Aufwand weiterer rechtlicher Schritte macht. Und wenn, dann ist er schön blöd und bald mehr als 5 Euro los.

-----------------
"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Paket nicht angekommen. Wer trägt Versendungsrisiko, wer Beweislast?
Die Antworten findet ihr hier:


Versicherter Versand, aber Paket weg

Wie geht man vor, wenn ein Paket trotz Versicherung nicht ankommt? / Ich habe über ein Computerforum privat eine gebrauchte Grafikkarte verkauft. Sofort nach Zahlungseingang vom Käufer habe ich die Karte versichert per DHL verschickt... mehr