Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.818
Registrierte
Nutzer

Tele Columbus

13.6.2018 Thema abonnieren
 Von 
Nutzer-Tele-Columbus
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Tele Columbus

Hallo,
ich habe am 04.08.17 einen Vertrag mit Tele Columbus geschlossen. Am 18.08.17 habe ich erst eine Auftragsbestätigung erhalten und schließlich die Technik. Ich konnte den WLAN-Router nicht anschließen, da es Probleme gab bei Tele Columbus, da man mich wohl falsch angeklemmt hat. Man konnte mir nicht sagen, innerhalb welchen Zeitraumes das behoben werden kann. Da dies für mich nicht hinnehmbar ist, habe ich am 28.08.17 per Fax gekündigt mit dem Muster des Widerrufsformulars. Diese Kündigung hat Tele Columbus nicht anerkannt.
Nun habe ich Mahnungen bekommen und mittlerweile die Kündigung. Außerdem kam ein Schreiben von einem Inkassounternehmen mit der Forderung eines Betrages, der 3-Mal so hoch ist wie der Betrag der letzten Mahnung.
Nun habe ich erneut bei Tele Columbus angerufen und die wollten eine Meldebescheinigung von mir. Aber ich bin doch gar nicht umgezogen. Wie soll ich jetzt verfahren? Die Frist der Inkassofirma läuft auch diese Woche ab.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Legende
(19415 Beiträge, 13489x hilfreich)
Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen