Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.407
Registrierte
Nutzer

Inkasso überschnitten mit Zahlung

 Von 
mnnthwds
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Inkasso überschnitten mit Zahlung

Hallo,

ich habe vor etwas mehr als einem Monat etwas bei Amazon bestellt. Die zweite Mahnung flatterte in Haus und bis zum 23.12. sollte ich bezahlen. Da habe ich zeitlich nicht geschafft, weil ich nicht da war und auch von der Mahnung nichts mitbekommen habe. Long story short, ich habe vorgestern überwiesen, also dürfte die Zahlung bereits bei ihnen eingegangen sein. Nun kam jedoch das Inkassoschreiben, das mal schnell aus den 86€, 156€ macht. Die Mahnkosten habe ich überwiesen, sehe es aber nicht ein die Inkassogebühren zu bezahlen. Gibt es eine Möglichkeit diese zu umgehen?
Ich danke euch jetzt schon.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mahnung Amazon Monat


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Xipolis
Status:
Lehrling
(1744 Beiträge, 770x hilfreich)

Amazon müsste in seinen Mahnungen eindeutig darauf hingewiesen haben, dass ein Rechtsbeistand bei Nichtzahlung beauftragt wird und dieser erhebliche Mehrkosten verursacht, die zu ersetzen wäre.

Ansonsten ist die Vergütung viel zu hoch. Meiner Einschätzung wären maximal 22,50 (0,5) + 4,50 (Pauschale) = 27,00 € maximal zu ersetzen, wenn ein entsprechender Auftrag erteilt worden ist. Entscheidend ist hier, welche Vergütung das Inkassounternehmen für Deinen Einzelfall von Amazon bekommen hat: Die Summe ist (abzüglich MwSt.) zu ersetzen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen