Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.014
Registrierte
Nutzer

Inkasso - Verzugs - Schaden

6.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Inkasso
 Von 
Angelus
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Inkasso - Verzugs - Schaden

Hallo alle Beteiligte,
ich hatte eine Rechnung ( 58 € ) verschleppt.
Irgendwann kam eine Rechnung von einem Inkasso Dienst.
Mit entsprechend hohen Aufschlag.
Die 58 € Hauptforderung, habe ich dann ( an den Hauptschludner ) gleich überwiesen. Jetzt kam eine weiterer Brief vom Inkasso Dienst, wo der Eingang der 58 € aufgeführt wird, mit dem Vermerk das der eingegangene Betrag zuerst auf die Kosten, Zinsen und dann auf die Hauptforderung verrechnet wird.
In der beigefügten Auflistung sind unter anderm
-- 34 € Inkasso - Verzugs - Schaden --
aufgelistet und insgesammt Kosten von 103 €.
Minus 58 € (als Teilzahlung angerechent).

1.) Was sind / ist ein Inkasso - Verzugs - Schaden ?
2.) Ist die Verrechnung, als Teilzahlung (ohne mein Wissen)
korrekt?

Danke, für Ihre / Eure Hilfe,
Angelus.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3539 weitere Fragen zum Thema
Inkasso


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
RA DPMS
Status:
Praktikant
(998 Beiträge, 124x hilfreich)

Bei jeder Zahlung sollte der Schuldner unbedingt angeben, worauf er zahlt!!!!!!!

Inkassokosten sind im Hauptschuldverhältnis ein normaler Aufwendungsschaden.


RA D.P.M. Sevriens
sevriens.net

"Tu', was Du kannst und laß das andere dem, der`s kann (...)" (Rückert)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
olafbn
Status:
Schüler
(187 Beiträge, 35x hilfreich)

Welchen Verwendungszweck hast du angegeben? Wenn es die ganz reguläre Rechnungsnummer des Ursprungsgläubigers war, kannst du u.U. darauf bestehen, dass der Betrag auch auf diese Rechnung verrechnet wird. Dann wären nur noch die Inkassokosten übrig. Die scheinen in deinem Fall auch etwas zu hoch zu sein. Vielleicht postest du mal eine genauere Auflistung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann verjährt eine Zahlungsaufforderung?
Die Antworten findet ihr hier:


Zum Jahresende droht Verjährung

von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Gemäß § 194 BGB unterliegt das Recht von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen (Anspruch) der Verjährung / Regelmäßige Verjährungsfrist ... mehr