Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.726
Registrierte
Nutzer

Bonprix Mahnkosten

10.1.2017 Thema abonnieren
 Von 
Jodimaster
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 44x hilfreich)
Bonprix Mahnkosten

Noch offener Betrag 31,00 EUR

Mahnkosten 6,00 EUR

Sollte der Betroffene nur die 31,0 EUR überweisen. Die 6 EUR sind ihm zu hoch

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Legende
(19389 Beiträge, 13487x hilfreich)

Mahnungen via eMail verursachen keine messbaren gebühren.
Streng genommen ist die erste/ verzugsbegründende Mahnung sowieso kostenfrei.
Mahnungen via Brief je nach Gericht zwischen 1€ und 2,50€. Mehr habe ich bisher noch nicht gesehen.

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jodimaster
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 44x hilfreich)

Die Mahnung kam heute per Post

Ja eine kostenfreie Zahnungsaufforderung wäre zu erwarten gewesen

-- Editiert von Jodimaster am 10.01.2017 10:21

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Praktikant
(959 Beiträge, 372x hilfreich)

Wenn eine Rechnung mit genauem Zahlungsziel verfasst ist ist strenggenommen gar keine Mahnung nötig und es kann ein RA beauftragt werden und der muss dann auch gezahlt werden.
Natürlich muss man die 6,00€ nicht zahlen aber der VH muss künftig auch nicht mehr an diesen Kunden liefern. Immer eine Frage wie man ein Geschäft abgewickelt haben möchte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Jodimaster
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 44x hilfreich)

Es waren 6 Monatsraten die letzte wurde vergessen wegen Weihnachten/Silvesterstress zu überweisen

Es werden nur die 31,00 EUR überwiesen jetzt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1385 Beiträge, 541x hilfreich)

Wenn es eine Ratenzahlungsvereinbarung gibt, dann stehen in der Regel die Fälligkeitstermine fest. Dann ist auch keine Mahnung nötig um Verzug auszulösen.

Ich würde 33 Euro überweisen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen