Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.757
Registrierte
Nutzer

Arztrechnung

5.7.2009 Thema abonnieren
 Von 
lucida
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 7x hilfreich)
Arztrechnung

Hallo, ich hoffe mir kann hier jemand helfen.
Ich war im Mai zur Messung der Nackentransparenz meines ungeborenen Kindes.
Ich wollte die Untersuchung auf eigenen Wunsch, bin gesetzlich versichert und zahle die Untersuchung aus eigener Tasche. Der Termin bei dem Arzt bestand lediglich aus einer Ultraschalluntersuchung, Dauer 15 Min.

Nun flatterte mir die Rechnung ins Haus und mir fiel die Kinnlade aus dem Gesicht:
Neben den Kosten für den Ultraschall (EUR 60,– ;) soll ich noch für eine "Differenzialdiag. Abklärung, analog" mit EUR 199,34 sowie eine "Erörterung einer Krankheit, 20 Minuten" mit EUR 40,– zahlen. Kann mir das jemand erklären?

Vielen Dank & Grüße
Lucida!

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jogibear.
Status:
Schüler
(373 Beiträge, 145x hilfreich)

Ja unsere Götter in weiß...... haben wieder die Dollarzeichen in den Augen gehabt.

Fanden die Untersuchungen statt oder nicht, die abgerechnet wurden?

Sonst die Rechnung kürzen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
lucida
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 7x hilfreich)

Er hat kurz den Ultraschall gemacht, gesagt dass alles OK ist und das wars.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6840 Beiträge, 2784x hilfreich)

Dann würde ich doch mal persönlich bei ihm vorbeischauen (nicht vorab den Grund nennen), die Rechnung mitnehmen und ihn darauf ansprechen. Telefonisch oder schriftlich wirst du sicher nur ´´abgewimmelt´´. Wenn er auf seiner Forderung besteht, kündige eine Meldung an die Ärztekammer an.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
lucida
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 7x hilfreich)

Huhu,

habe den Doc vor 2 Tagen via E-Mail kontaktiert und heute schon Antwort erhalten.
Er schreibt, dass hier ein Irrtum vorliegen muss, meine Rechnung würde sich tatsächlich auf unter 100 Euro belaufen und ich soll die Rechnung auf keinen Fall bezahlen. Er hat sich entschuldigt und gesagt, dass er die Rechnungen nicht selber schreibt (Rechnung kam auch von so nem Verein) – er würde das klären und ich würde dann eine neue Rechnung bekommen.
Das sind doch super News!

Danke & Grüßle
Lucida

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Jogibear.
Status:
Schüler
(373 Beiträge, 145x hilfreich)

siehst du ;)

hätte ja klappen können vom Arzt. Richtig ist aber, das die Rechnungen meist die Arzthelferinnen schreiben. Und die waren bei der eigentlichen Untersuchung meist nicht dabei und wissen daher nicht genau was gemacht wurde.

Aber 100 € sind doch recht viel, wenn du nur 60 € bezahlen solltest?!?!?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
lucida
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 7x hilfreich)

Er hat nur geschrieben die Rechnung ist unter 100 Euro, wie weit, da lass ich mich jetzt mal überraschen, was bei raus kommt. Mit unter 100 Euro bin ich sowas von einverstanden!

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Märgen
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 4x hilfreich)

Wir haben das schon an die Ärztekammer gegeben. Das zahlen wir auch so nicht. Heute kam statt ner Antwort von der Kammer eine Mahnung. Das ist schon frech.

-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen