Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.130
Registrierte
Nutzer

Suizidversuch einer Mutter

23.2.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Angst Frau Freundin
 Von 
Candy`s
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Suizidversuch einer Mutter

Hallo !

Ich habe einen Bekannten der verheiratet ist , in Trennung lebt, zwei Kinder und ne Freundin hat.
Dieser Bekannte wollte eigentlich aus dem gemeinsamen Haus ausziehen und zu seiner Freundin ziehn. Seine zukünftige Ex-Frau hat aber versucht Suizid zu begehen, was nicht ganz gelungen ist.Danach hat sie gedroht es noch einmal zu machen wenn ihr Mann nicht bei ihr bleibt, und sagte sie würde die Kinder dann mitnehmen.
Da mein Bekannter Angst um seine Kinder hat bleibt er nun (erstmal) dort wohnen , arbeitet aber nebenbei noch mit einem Anwalt für Kinder- und Jugendrechte und dem Jugendamt zusammen. Er möchte das alleinige Sorgerecht da er die Kinder in Gefahr sieht .
Nun meine Frage : Es scheint irgendwie alles so schwierig , kennt sich jemand mit sowas aus - was kann man tun damit er das Sorgerecht so schnell wie möglich bekommt ? Er möchte unbedingt dort Ausziehen , hat zum 01.04. schon eine Wohnung (auch Platz für seine Kinder) weil er sonst den seelischen Druck seiner Frau nicht mehr aushält.
Er ist absolut Ratlos , jeder sagt ihm : " Sie sind als Vater nur zweitrangig"

Sind das nicht schon tolle Aussichten ?

Wir hoffen das wir hier Hilfe finden !
Lieben Dank !!!!

Eure Candy

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Angst Frau Freundin


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Theodor
Status:
Schüler
(177 Beiträge, 57x hilfreich)

Er hat wenig Chancen.
Er muss ganz klar nachweisen, dass die Mutter eine Gefahr für die Kinder darstellt.
Der Suizidversuch ist wahrscheinlich nicht einmal nachweisbar, doch selbst wenn, wird das nicht viel helfen. Mütter haben "immer Recht" vor den Familiengerichten.
Zieht er erstmal aus, bleiben die Kinder bei der Mutter, und da bleiben sie auch in der Regel danach.
Die Drohung mit Suizid wird häufig als Druckmittel benutzt. Dass es nicht "geklappt" hat ist auch meist ein Zeichen, dass der Versuch nicht ernst gemeint war.
Dein Bekannter muss selbst einschätzen können, wie bekloppt die Exe ist und zu welchem Unsinn sie fähig ist.
Andererseits : Ich würde mich nicht durch solche Drohungen unter Druck setzen lassen. Meine hat auch alles mögliche versucht, doch letztlich war mir mein Leben in Freiheit wichtiger. Die Kinder leiden jetzt zwar, aber sie hätten bei einer Foprtführung der Chaosehe noch mehr gelitten.
Wie gesagt, nur er kennt sie, nur er kann einschätzen, was sie tun wird und kann, und wie er das aushalten kann.
Viel Glück an ihn. Theodor

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen