Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.090
Registrierte
Nutzer

Abzweigung des Kindergeldes

7.1.2006 Thema abonnieren
 Von 
TillB
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Abzweigung des Kindergeldes

hallo,
ich (Student, 27) möchte rückwirkend (für die letzten vier Jahre, Antrag schon gestellt) per Abzweigung das Kindergeld direkt an mich auszahlen lassen. Nun habe ich aber keinen Kontakt zu meinen Eltern (Verhältnis zur Mutter schlecht), und wo mein Vater wohnt, ist unbekannt. Meine Mutter musste zunächst als Kinderhgeldberechtigte bestimmt werden. Dagegen hat sie aber schon Widerspruch eingelegt. Das ist nur das eine Problem. Das nächste ist, dass mir gesagt wurde von der Familienkasse, dass meine Mutter den Antrag zur Abzweigung stellen muss, was sie niemals tun wird!! Habe ich überhaupt reelle Chancen, das Kindergeld zu bekommen??? Gibt es irgendeine Möglichkeit, zu umgehen, dass meine Mutter den Antrag stellen muss? Kann man da nicht mal eine Ausnahme machen, wenn der eine Elternteil sich weigert, der andere nicht auffindbar ist??

-----------------
"Till B."

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Was ist ein Kinderfreibetrag?
Die Antworten findet ihr hier:


Was ist der Kinderfreibetrag und wie funktioniert der eigentlich?

Kinderfreibetrag, Kindergeld, Steuern – Ein Interview mit Rechtsanwalt Wehle rund um die steuerliche Vergünstigung von Eltern / Essen, Kleidung, Spielzeug oder auch eine Ausbildung: Eltern müssen für bestimmte Dinge mehr Geld ausgeben, als Paare ohne Kinder. mehr