Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.424
Registrierte
Nutzer

handwerksbetrieb

3.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
bix
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
handwerksbetrieb


Wir sind 6 Geschwister - drei Töchter und drei Söhne.
Meine Eltern haben einen Handwerksbetrieb, in dem der älteste Sohn mitarbeitet und der jüngst Sohn auch. Der mittlere Sohn hat auch den gleichen Beruf erlernt, hatte aber immer Probleme mit den Eltern und hin und wieder auch im elterlichen Betrieb mitgearbeitet.
Nun haben sich meine Eltern mit dem jünsten Sohn, dem ältesten Sohn und dessen Frau (die auch die Buchführung macht) mit einem Notar und RA zusammengetan um die Geschäftsübergabe an die beiden Söhne zu regeln. Die anderen 4 Geschwister wurden überhaupt nicht informiert über das was vorgesehen ist. Uns vieren wurde lediglich mitgeteilt, daß wir zu einem bestimmten Datum MItte Januar 2003 zum notariellen Termin erscheinen sollen, um einzuwilligen, daß wir auf unseren Pflichtteil verzichten.
Dadurch, daß unser Vater unserem ältesten Bruder und auch jüngsten Bruder schon in jungen Jahren zu einem Eigenheim verholfen hat, schockt uns dies natürlich. Die beiden Brüder haben auch kundgetan, daß Sie im Falle einer Auszahlung von Pflichteilen den elterlichen Betrieb nicht übernehmen würden. Tatsache ist auch, daß der elterliche Betrieb durch Scheidungen und Bauen in jüngster Zeit erheblich verschuldet ist. Die Brüder bestehen nun darauf, daß das elterliche Haus für die Schulden, die übernommen werden sollen, bürgen soll.
Da der jüngere Bruder erhebliche Alkoholprobleme hat, haben wir Geschwister Zweifel daran, ob der elterliche Betrieb nicht binnen kürzester Zeit ruiniert sein wird und wir dann letztendlich - obwohl enterbt - für die Eltern sorgen müssen?
Kann man uns zu diesem Pflichtteil-Verzicht denn wirklich zwingen, ohne vorher überhaupt mit uns gesprochen zu haben??

Verstoß melden

Wir
empfehlen


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Kann ich Kinder enterben?
Die Antworten findet ihr hier:


Testament

Im Testament bestimmen Sie für den Todesfall Erben, Enterbung und die Verteilung des Nachlasses. Ohne Testament tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Sie können das Testament handschriftlich selbst oder notariell verfassen. Ihr letzter Wille kann jederzeit von Ihnen widerrufen oder geändert werden, solange Sie testierfähig sind. Bei Fragen zum Testament können Sie unsere Ratgeber oder einen Anwalt im Erbrecht auf 123recht.net zu Rate ziehen. mehr

Enterbung und Entziehung des Pflichtteils

von Rechtsanwältin Nina Marx
Jeder handlungsfähige Mensch hat das Recht, selbst zu bestimmen, an wen seine weltlichen Güter nach seinem Ableben fallen sollen. mehr