Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
502.910
Registrierte
Nutzer

Berliner Testament ( Enkel nachträglich bedenken )

 Von 
123Erwin
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Berliner Testament ( Enkel nachträglich bedenken )

Situation:

Ein Ehepaar hat ein Berliner-Testament verfasst indem beiden Kinder zu gleichen Teilen nach dem Tod des zweiten Ehepartners erben sollen ( Eigentumswohnung und Bargeld ). Nun ist zum Beispiel der Mann verstorben. Nun setzt ein Kind ein Enkel in die Welt welches die Frau in irgendeiner Weise bedenken will.
Hinzu kommt noch, dass die Frau sich mit einem ihrer Kinder völlig zerstritten hat, so dass sie dieses Kind eigentlich gar nicht mehr beerben will.

1.) Kann die Wohnung dem Enkel oder dessen Elternteil überschrieben werden ?
2.) Kann dem Enkel Bargeld geschenkt werden ?
3.) In wieweit kann das Sorgenkind "enterbt" werden ?

Vielen Dank im Voraus

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Enkel Wohnung enterbt Kind


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5003 Beiträge, 3173x hilfreich)

#1.) Kann die Wohnung dem Enkel oder dessen Elternteil überschrieben werden ?#
Ja.

#2.) Kann dem Enkel Bargeld geschenkt werden ?#
Ja.

#3.) In wieweit kann das Sorgenkind "enterbt" werden ?#
Gar nicht, da das Testament nicht mehr geändert werden kann. Eine Ausnahme wäre es, wenn im Testament ausdrücklich steht, dass der Überlebende zu Änderungen berechtigt ist.

-- Editiert am 04.01.2011 21:10

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen