Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.887
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

IP Adressen in Forum veröffentlichen?

18.2.2016 Thema abonnieren
 Von 
DTVAlor
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 21x hilfreich)
IP Adressen in Forum veröffentlichen?

Macht ein admin sich strafbar, wenn er IP Adressen von usern veröffentlicht? Es geht darum, dass in einem Forum Schaden verursacht wurde von mehreren usern, die die gleichen IP-Adressen hatten. Es war entweder ein und die selbe Person mit Mehrfach-accounts oder aber 2-3 Personen, die die accounts untereinander benutzten. Es wurden jedenfalls Zankereien inszeniert, wodurch andere user in Mitleidenschaft gebracht wurden und das Forum insgesamt "runtergezogen" wurde.

Jetzt würde der admin gerne einen Post machen und zum Beweis die IP-Adressen als screenshots aus dem Admin Panel veröffentlichen. Zum einen, weil er meint, die Forengemeinde hat ein Recht darauf, zu erfahren, dass es nur ein abgekartetes Spiel war und zum anderen, um weiteren Schaden abzuwenden. Es ist nämlich anzunehmen, dass diese Person(en) es in Zukunft weiter versuchen wird/werden. Aber somit hoffentlich eine Abschreckung erzielt wird. A) Weil die noch gar nicht wissen, dass sie aufgeflogen sind und B) die Forengemeinde dadurch sehr wachsam werden müsste.

Wie sieht die Rechtslage dazu aus, v.a. in Anbetracht der Situation? Falls es generell verboten ist - könnte man die IPs zumindest so veröffentlichen, dass die ersten zwei Ziffernblöcke geschwärzt sind? Das dürfte dann immer noch aussagekräftig genug sein für die Forengemeinde und das allgemeine Publikum.

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Loewenzahn123
Status:
Beginner
(50 Beiträge, 32x hilfreich)

Wie es rechtlich ausschaut, weiß ich nicht ...

zwei Zahlen zu schwärzen ist aber doch für die Forengemeinde eigentlich kein Beweis mehr.

Solche von Dir beschrieben "Spielchen" gibt es immer wieder in Foren.

Einfach Sperren, fertig.

Die IPs brauchst Du doch gar nicht dafür... da solche Menschen / User auch verschiedene PC benutzen können, was sie vermutlich in Zukunft auch machen werden. Die Erfahrung zeigt, dass nach so einem Theater die Gesperrten gerne versuchen, sich wieder neu anzumelden. Daher sei aufmerksam...

Loewenzahngrüße

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 985x hilfreich)

Zitat:
zum Beweis die IP-Adressen als screenshots aus dem Admin Panel veröffentlichen

Kinderkram. Screenshots fälschen kann jeder.
(Ich hatte mal vor 15 Jahren in einem Forum gepostet, in dem dem Admin kritische Beiträge nicht paßten, worauf hin er eine "IP-Liste" veröffentlichte, die meinem Account und zwei anderen - zu denen ich keinen Bezug hatte - dieselbe IP zuordnete; offenbar um den Eindruck zu erwecken, er habe gar nicht viele Kritiker, sondern nur einen.)


1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
DTVAlor
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 21x hilfreich)

"zwei Zahlen zu schwärzen ist aber doch für die Forengemeinde eigentlich kein Beweis mehr."

Nun, wenn nur die ersten beiden Ziffernblöcke der IP geschwärzt werden, schon. Denn es ist wesentlich unwahrscheinlicher das so viele IPs die selben Endungen haben, als die selben Anfänge. ;-) (Die Anfänge beziehen sich ja meist auf die Regionen während die letzten beiden Ziffernblöcke die dynamischen Teile sind)

"Die Erfahrung zeigt, dass nach so einem Theater die Gesperrten gerne versuchen, sich wieder neu anzumelden. Daher sei aufmerksam..."

Eben. Was mit der Hauptgrund dafür ist, warum der admin die IPs veröffentlichen und das Spiel für alle ersichtlich machen möchte. Damit die Forengemeinde generell für die Zukunft aufmerksam ist und einfach Bescheid weiß.

Ich stelle fest dass die eigentliche Frage leider noch nicht beantwortet wurde. Würde der admin sich strafbar machen? Danke für eure Meinungen dazu.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2602 Beiträge, 823x hilfreich)

Was steht denn zu diesem Thema in deinen AGB?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 985x hilfreich)

Es ist schon fraglich, ob und wie lange der Betreiber IP-Adressen überhaupt speichern darf. Einfach verbreiten würde das BDSG wohl nicht so gerne sehen. Sind immerhin personenbezogene Daten.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Fulgora
Status:
Praktikant
(899 Beiträge, 321x hilfreich)

Der erste Punkt ist schon mal das viele Personen über einen anonymen Proxyserver auf das Internet zugreifen, diese können dann sogar alle die gleiche IP-Nummer haben.

Ein weiterer Punkt wäre wenn z.B. meherer Leute aus einem öffentlichen Netzwerk wie z.B. einer Uni zugreifen diese haben dann auch alle die gleiche IP-Nummer.

Gerade wenn es sich um Privatpersonen handeln sollte, dann würde eine IP-Sperre vermutlich nicht viel bringen, denn die meisten Privatanschlüsse bekommen nach der Zwangstrennung in den meisten Fällen eh eine neue IP-Nummer verpasst.

Eine IP eignet sich nach dem bisherigen Rechtsverständnis nicht um eine Peron eindeutig zu identifizieren. Daher mach das veröffentlichen einer IP-Adresse imho auch keinen Sinn.

Würde man allerdings eine Person eindeutig zu identifizieren können, dann darf man es nicht.

Signatur:Gruss Fulgora Dies ist aber keine Rechtsberatung, nur meine persönliche Meinung zu der o.G. Sache
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 985x hilfreich)

Zitat:
Eine IP eignet sich nach dem bisherigen Rechtsverständnis nicht um eine Peron eindeutig zu identifizieren.

Eine IP ist durchaus ein personenbezogenes Datum, da sie zu dem Zeitpunkt, an dem sie gesammelt wurde, den Anschlußinhaber eindeutig identifizieren kann (klar gibt es Ausnahmen, das ist aber irrelevant).
Und auch zu einem späteren Zeitpunkt wird sie ggfs. einen anderen Anschlußinhaber eindeutig identifizieren (dem die IP dann zugeordnet ist).
Und damit ist die Sammlung und Veröffentlichung problematisch.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
DTVAlor
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 21x hilfreich)

Zitat (von asd1971):
Was steht denn zu diesem Thema in deinen AGB?

Standardtext.

"Gestattung der Datenspeicherung

Du gestattest dem Betreiber, die von dir im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten sowie laufende Zugriffsdaten (Datum und Uhrzeit der Nutzung, IP-Adresse und weitere von deinem Browser übermittelte Daten) zu speichern und für den Betrieb des Boards zu verwenden."

-- Editiert von DTVAlor am 26.02.2016 14:37

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 985x hilfreich)

Zitat:
für den Betrieb des Boards zu verwenden

... impliziert nicht "veröffentlichen".

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
fb367463-2
Status:
Master
(4143 Beiträge, 1917x hilfreich)

Ein WBB bietet die Möglichkeit anzuzeigen, unter welchen Namen User noch unterwegs waren im Forum.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen