Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.424
Registrierte
Nutzer

Kreditbearbeitungsgebühren - Bank bietet Vergleich

7.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Bank
 Von 
M.Kling
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kreditbearbeitungsgebühren - Bank bietet Vergleich

Guten Morgen,

ich bitte um Meinungen zu folgendem, fiktiven Fall:

Bankkunde A hat im Jahr 2008 + 2010 ein Auto bei einer PKW-Hersteller-Bank finanziert.

Hierfür wurden ihm Kreditgebühren berechnet (jeweils ca. 300,-- Euro, gesamt = 600,-- Euro).

Ende 2012 hat er diese Gebühren per Musterbrief zurückgefordert. Die Bank hat zunächst alles abgelehnt.

Den Betrag aus 2008 wegen Verjährung, den Betrag aus 2010 da keine höchstrichterliche Rechtssprechung vorhanden.

Bankkunde A hat sich damit nicht zufrieden gegeben und erneut an die Bank geschrieben. Die Bank hat ihm geantwortet das der Betrag aus 2008 verjährt sei (wie im ersten Schreiben) und eine Rückzahlung abgelehnt wird. Bezüglich des Betrags aus 2010 würde man als Kulanz ein Vergleichsangebot machen und ca. 80% der Kreditgebühren zurückzahlen (ohne die geforderte 4%-Verzinsung).

Soll Bankkunde A auf den Vergleich eingehen?

Gruß

Manfred Kling

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 402 weitere Fragen zum Thema
Bank


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2283 Beiträge, 1242x hilfreich)

Notfalls bei der Verbraucherzentrale nachfragen.
Ich bin aber der Meinung, dass die Verjährung erst
nach Zahlung der letzten Rate beginnt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
alleskoenner
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 58x hilfreich)

Hallo,

quote:
Soll Bankkunde A auf den Vergleich eingehen?

Wenn er klagen will nein, ansonsten wohl ja.

quote:
Ich bin aber der Meinung, dass die Verjährung erst
nach Zahlung der letzten Rate beginnt.

Die Verbraucherzentrale wird deiner Meinung sein, die Bank wird sich wohl auf das BGH-Urteil Az. III ZR 302/05 vom 11.01.2007 berufen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Legende
(19466 Beiträge, 13500x hilfreich)

Die bestehenden Urteile zu der Bearbeitungsgebühr schließen für die Zeit der Laufzeit des Kredites die Verjährung explizit aus.

Mit der höchstrichterlichen Rechtsprechung ist es so eine Sache. Es war ja glaube eine Sparkasse, oder welche Bank auch immer, sie hatte den Gang vors BGH angekündigt dann zurückgezogen und das Urteil in der vorherigen Instanz akzeptiert. Dafür haben sie viel kritik geerntet, gerade weil sie damit Rechtsunsicherheit zurückgelassen haben.

Ändert nichts dran, dass es schwer wird für eine Bank, Richter in Deutschland zu finden, die sich explizit gegen diese Urteile stellen.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

-- Editiert mepeisen am 07.01.2013 12:20

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen