Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
500.037
Registrierte
Nutzer

Abzahlung Kredit nach Todesfall oder Grundschuld

9.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
sabhö
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Abzahlung Kredit nach Todesfall oder Grundschuld

Eine Mutter und 2 Kinder sind Eigentümer eines Grundstücks. Das Kind A möchte auf dieses Grundstück ein Haus bauen und benötigt dafür einen Kredit. Als Sicherheit für diesen Kredit bei der Bank wird das Grundstück angegeben. Wenn das Kind A verstirbt, müssen dann Mutter und Kind B den Kredit weiter abzahlen oder kann bei der Bank die Grundschuld eingelöst werden und das Grundstück an die Bank abgetreten werden?

Vielen Dank im Voraus für Eure/Ihre Hilfe

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12302.03.2011 15:57:58
Status:
Schüler
(370 Beiträge, 221x hilfreich)

Wie ist das im Grundbuch geregelt? seid ihr alle drei dort eingetragen?

Seid ihr dort alle drei als Gesamteigentümer oder jeder hat seinen Bruchteil an das Grundstück?

Habt ihr auch bei der kreditvergabe unterschrieben?

Bei kreditvergabe wegen Hausfinanzierung verlangen die meisten Banken eine Restschuldversicherung, welche zusammen mit dem Kreditvertrag abgeschlossen wird. hat dein Sohn sowas nicht abgeschlossen?

-----------------
"Diskutiere niemals mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort durc"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2283 Beiträge, 1251x hilfreich)

Da empfehle ich doch den Abschluss einer Risikolebensversicherung.Da wird zwar nichts angespart,
aber die Kosten sind übersehbar.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
sabhö
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
ich, meine Mutter und meine Schwester sind im Grundbuch als Gesamteigentümer eingetragen.

Bis jetzt haben wir noch gar keinen Kreditvertrag unterschrieben.
Hintergrund: Das Grundstück wurde bereits im Zuge der ländlichen Neuordnung vermessen und geteilt, so dass ich der alleinige Eigentümer dieses Grundstücks sein werde. Problem: Diese Vermessung und Teilung wird erst in ca. 3 Jahren rechtswirksam und ins Grundbuch eingetragen.

Ich möchte aber jetzt den Kredit, möchte aber das Grundstück nur ungern vorher nochmals kostenpflichtig vermessen und als mein Eigentum eintragen lassen, wenn es eh in 3 Jahren automatisch eingetragen wird. Problem sind nur die 3 Jahre. Was wenn mir was passiert? Meine Mutter und Schwester würden auf das Grundstück verzichten und an die Bank abtreten. Aber geht das oder müssen beide für den Kredit aufkommen? (glaube ich zwar nicht, da beide ja nicht den Kreditvertrag unterschreiben werden)


Worauf muss ich achten, wenn ich den Kreditvertrag abschließe?


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12302.03.2011 15:57:58
Status:
Schüler
(370 Beiträge, 221x hilfreich)

Hallo

Die beiden müssen nicht für den Kredit aufkommen. im schlimmsten Fall, wenn dir was passiert, dann wird das höchstwahrsheinlich durch ein Gericht öffentlich verkauft.

Die Bank interessiert sich an das Geld und deshalb wird versuchen, das Grundstück zu verkaufen, um das Geld zurückzubekommen.

Das kann aber eine restschuldversicherung verhindern. Die wird nämlich einspringen, wenn dir was passiert oder wenn du berusunfähig bist. An deiner Stelle müss ich aber mehrmals überlegen, ob du solche Versicherung abschließen willst, weil die Kosten und provision zu hoch sind.

Wenn der Kredit über den Wert des Grundstückes hinausgeht, dann wird die Bank wahrscheinlich noch andere Sicherheiten, ich glaube sie wird sich im Grundbuch mit deinem Haus auch eintragen lassen.

und wenn der Kreditanfrage gehe lieber nicht direkt zur bank, sondern zu einem Finanzberater oder Immobilienberater. Wenn du z.B. zu einer Bank gehst und nach Kredit fragst und danach abgelehnt wirst, dann wird diese Ablehnung bei der Schufa eingetragen. gehst du zu einer anderen Bank, dann werden die die Ablehnung sehen und können dir auch eine Absage erteilen. Am Ende kriegst du gar keinen Kredit. bei einem Finanzberater hast du den Vorteil, daß sie für dich einen Antrag vermitteln und einmalig. Dabei entstehen dir keine Kosten, sondern bekommen die ihre provision von der Bank, welche auch in dem Kredit mit einkalkuliert ist.


Gruß

Leon

-----------------
"Diskutiere niemals mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort durc"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4948 Beiträge, 3143x hilfreich)

#Das Grundstück wurde bereits im Zuge der ländlichen Neuordnung vermessen und geteilt, so dass ich der alleinige Eigentümer dieses Grundstücks sein werde. Problem: Diese Vermessung und Teilung wird erst in ca. 3 Jahren rechtswirksam und ins Grundbuch eingetragen.#
Durch die Neuordnung wirst du aber nicht "automatisch" als Eigentümer eingetragen! Ihr müsst hierfür einen notariellen Auseinandersetzungsvertrag beurkunden.

#Ich möchte aber jetzt den Kredit, möchte aber das Grundstück nur ungern vorher nochmals kostenpflichtig vermessen und als mein Eigentum eintragen lassen, wenn es eh in 3 Jahren automatisch eingetragen wird. Problem sind nur die 3 Jahre. Was wenn mir was passiert?#
Davon kann ich dir nur dringend abraten! Du solltest dir im klaren sein, dass das Haus auch deiner Mutter und deinem Bruder "gehört". Du investierst somit für andere.

#Wenn der Kredit über den Wert des Grundstückes hinausgeht, dann wird die Bank wahrscheinlich noch andere Sicherheiten, ich glaube sie wird sich im Grundbuch mit deinem Haus auch eintragen lassen.#
Die Bank wird nicht nur wahrscheinlich eine Grundschuld eintragen lassen, sondern ganz sicher und zwar auf dem gesamten Grundstück (da das Grundstück noch nicht geteilt wurde und somit nicht einzeln belastet werden kann). Hierzu ist die Mitwirkung aller Erben erforderlich.





-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
sabhö
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke für Eure Tipps.

Eigentlich geht es hier nicht um mich sondern um meinen Freund.
Die notarielle Auseinandersetzung war schon. Jetzt steht nur noch die Vermessung aus.

Einen Finanzberater werden wir uns auf jeden Fall nehmen, dann kann auch er unsere Fragen nochmal klären.

Was mir jetzt am meisten Sorgen macht, ist dass die Grundschuld auf das gesamte Grundstück eingetragen wird und da steht auch das Haus von der Mutter meines Freundes.

Wenn die Bank eine Grundschuld auf das gesamte (ungeteilte) Grundstück eintragen lässt, was passiert dann, wenn das Grundstück rechtswirksam geteilt ist (Eintragung ins Grundbuch)? Kann die Grundschuld dann verändert werden oder bleibt die Grundstück dann auf beiden Grundstücken bestehen?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen