Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.407
Registrierte
Nutzer

Kaufabsicht per E-Mail

 Von 
JR1
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kaufabsicht per E-Mail

Hallo,
mein erster Beitrag! :)
Wie ist die Rechtslage, wenn jemand ein Fzg. im Internet anbietet und ein Interessent per E-Mail den Kauf, wie im Internet beschrieben, bestätigt, ohne das Fzg. gesehen zu haben.
Zudem auch schon ein Übernahmetag vereinbart wurde.
Meiner Meinung nach, ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, liege ich da richtig?
Danke!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Internet Kaufvertrag


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 939x hilfreich)

Ich meine JA. Die Annahme eines Angebotes begründet einen Kaufvertrag.
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Spezi
Status:
Lehrling
(1312 Beiträge, 187x hilfreich)

Streng genommen schon.

Aber drauf verlassen würd ich mich nicht.

Und einen Rechtsstreit würd ich auch nicht riskieren.

Eine Email kann u.U. jeder schreiben, der Zugang zu dem PC hat.

Schwer zu beweisen.

Im übrigen unterliegen Käufe die Fernmündlich o.ä. abgeschlossen werden einen Rücktrittsrecht.

Gruß Spezi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen